Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 22. Oktober 2019 

Sankt Annenkirche


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.

Die Annenkirche prägt das Stadtbild von Annaberg-Buchholz ihr Wahrzeichen (Bild: Sommer 2003)

Die Sankt Annenkirche in Annaberg-Buchholz ist eine evangelisch-lutherische Kirche . Die spätgotischen Hallenkirche zählt zu den größten und schönsten Zeit in Sachsens. Sie ist das Wahrzeichen Stadt die sie weithin sichbar überragt.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Der Bau der Kirche wurde 1499 begonnen und im Jahre 1525 beendet. Zeitweise soll eine hölzerne Interimskirche ihrer Stelle gestanden haben. Es existieren auch Legenden um den Bau: es soll z.B. eine aufgeschüttete Rampe gegeben haben die exta Bau des Turmes aufgeschüttet worden sein soll. wurde der Bau durch den sächsischen Fürstenhof Ablaßgelder Spenden sowie durch den Bergbau. Während Bauzeit erhielt sie auch die meisten ihrer im Innenraum wie z.B. einige Altäre. Die Annenkirche wurde ursprünglich als katholisches Gotteshaus errichtet wurde aber 1539 evangelisch-lutherisch. Werke von Hans Witten wurden im 16. in die Annenkirche versetzt: 1556 der Taufstein und 1577 die "Schöne Tür" die aus dem Annaberger Franziskaner kloster stammte. Der Stadtbrand von 1604 traf auch die Annenkirche: das Dach schwer beschädigt. Von 1688 bis 1692 wurde die Kirche komplett restauriert. Neben 1731 wurde auch 1813 die Kirche durch Blitzeinschläge beschädigt. Daraufhin der Turm die Haube in seiner heutigen Von 1875 bis 1884 fand eine erneute Restaurierung statt. Die romantischen Gesichtspunkten erfolgten Änderungen wurden größtenteils im im wieder rückgängig gemacht. Heute sind noch bunten Bleiglasfenster davon übriggeblieben. Ebenfalls aus dieser stammt die Walcker-Orgel. Eine letzte große Renovierung 1975 begonnen. Ziel war es der Kirche Charakter wieder herzustellen. Dabei wurde auch die von 1992 bis 1995 rekonstruiert. 1996 wurden die Arbeiten offiziell abgeschlossen.

Über den Namen "Sankt Annen"

Der Name "Sankt Annen" ist der heiligen Anna gewidmet die auch Namensgeberin der Stadt Sie gilt unter anderem auch als Schutzheilige Bergleute die in der ursprüglich durch den belebten Gegend eine wichtige Rolle spielte.

Sehenswürdigkeiten in der Sankt Annenkirche

Anders als ihr schlichtes Äußeres vermuten erwartet einen prunkvolle Sehenswürdigkeiten im Inneren:
  • Die Emporenreliefs bilden zum einen eine Bilderbibel und anderen die Lebensalter ab
  • Das Schlingrippengewölbe
  • Die "Schöne Tür entstammt dem Annaberger Franziskanerkloster und fand 1577 ihren Platz in der Annenkirche
  • Der Hauptaltar mit der Darstellung der Wurzel Jesse
  • Der Bergaltar ist vor allem wegen siener Abbildungen der Rückseite bekannt: auf der Darstellung ist typische erzgebirgische Bergbaulandschaft während des Berggeschreys sowie Legende von Daniel Knappe zu sehen; der wurde anfangs des 16. Jahrunderts von der Annaberg gespendet
  • Der Münzeraltar wurde ursprünglich von den Münzern und gespendet und zu Ostern 1522 geweiht
  • Der Pflosche Altar
  • Der Bäckeraltar
  • Die Prdedigtkanzel
  • Der Taufstein
  • Die Bleiglasfenster
  • Die Walcker-Orgel

Der Kirchturm

Der Kirchturm mit seinen mehrere Meter Mauern befindet sich seitlich an der Südseite. ist insgesamt circa 78m hoch. auf circa (etwa die gleich Höhe mit der der des Kirchenschiffs schließt). Befindet sich ein Rundgang dem aus man nicht nur einen einzigartigen auf die Stadt Annaberg-Buchholz mit seinen Stadtteilen bei schönem Wetter auch einen wunderbaren Blick Erzgebirge hat. Auf gleicher Höhe wie der befindet sich auch der Boden mit dem dass aus 3 Glocken besteht.

Eien Besonderheit des Turms ist dass einigen Jahren wieder eine Türmerfamilie den Turm

Besuch der Sankt Annenkirche

Die Sankt Annenkirche kann neben den Gottesdiensten um 9.15 Uhr auch in touristischem besucht werden. Der Turm ist ebenfalls an Tagen im Jahr für Besucher geöffnet.

Weblinks

  • www.annenkirche.de - offizielle Website der Sanktannenkirchegemeinde und Sankt Annenkirche



Bücher zum Thema Sankt Annenkirche

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Sankt_Annenkirche.html">Sankt Annenkirche </a>