Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 19. August 2019 

Savoyen


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.

Inhaltsverzeichnis

Land Bevölkerung Wirtschaft

Savoyen (franz. Savoie ital. Savoja ) ist eine historische Landschaft die sich im wesentlichen auf die französischen Departements Haute-Savoie und Savoie verteilt. Savoyen liegt zwischen der Schweiz Piemont und den Departements Isère und Ain und hat eine Fläche von 10.074 Km² mit ( 1999 ) ca. 1 Million Einwohnern. Savoyen ist höchst gelegene Landschaft Europas und wird hauptsächlich den Savoyer Alpen (mit dem Mont Blanc 4808 m) im SO auch von Grajische Alpen (mit der Grande Sassière 3756 und den Pässen des Kleinen St. Bernhard des Mont Cenis) erfüllt und im SW den Cottischen Alpen (mit dem Mont Tabor m) berührt.

Die Bevölkerung spricht neben Französisch teilweise noch einen frankoprovenzalischen Dialekt.

Eine hohe Geburtenrate zwang junge Savoyer bis zum Beginn des 20. Jahrhunderts zur nach (Inner-)Frankreich der Schweiz und Deutschland. Heute Industrie (Uhren Elektronik) Landwirtschaft (Milch- und Käseproduktion) Tourismus (Alpinismus Wintersport) die wirtschaftlichen Grundlagen des

Departement Obersavoyen

siehe: Haute-Savoie

Departement Savoyen

siehe: Savoie

Geschichte Savoyens

"Sapaudia" wird schon im 4. Jahrhundert v. Chr. von Allobrogern bewohnt erwähnt.

122 unterwarfen es die Römer und vereinigten mit Gallien von dem es später die Provinz Alpes Graiae et Vallis Poeninae bildete.

437 wurde es von den Burgundern besetzt mit dem Untergang des burgundischen Reichs an das Frankenreich und wurde 880 dem arelatischen Reich einverleibt mit dem 1032 schließlich an das Heilige Römische Reich kam.

Von 1416 bis 1714 war Savoyen ein mit Piemont vereinigtes Herzogtum . Im Frieden von Utrecht 1713 musste Spanien Sizilien an Savoyen-Piemont abtreten; der Herzog nahm Königstitel an. Sizilien wurde 1720 gegen Sardinien getauscht Savoyen-Piemont mit Sardinien zum Königreich vereinigt. In der ersten Hälfte des 19. spielte Sardinien-Piemont eine maßgebliche Rolle im italienischen

Zwischen 1792 und 1815 war Savoyen schon einmal Teil Frankreichs bildete zunächst das Département Mont-Blanc. 1798 wurde es in die Départements Mont-Blanc Léman geteilt. Nach dem Wiener Kongress kam es zurück an das Königreich jedoch ohne Seborga . Als Dank für die Hilfe im gegen Österreich und bei der Einigung Italiens trat am 24. März 1860 Savoyen und Nizza an das französische Kaiserreich ab. Die wurde durch eine (umstrittene) Volksabstimmung sanktioniert.




Bücher zum Thema Savoyen

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Savoyen.html">Savoyen </a>