Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 19. November 2019 

Schiffsglocke


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Die Schiffsglocke ist ein Instrument für Schallsignale. Etwa dem 16. Jahrhundert bis heute ist die Schiffsglocke unverzichtbarer eines jeden Schiffes. Mit der Schiffsglocke wurden und Wachrhythmus (vergleiche Stundenglas ) ausgesteckte Längen der Ankerkette und Warnsignale schlechter Sicht und Nebel gegeben. Da die meist für jedes Schiff individuell aus Messing wurden sind sie für Historiker und Sammler interessante Stücke.

Die Zeit wird mit Schiffsglocken anders als mit Kirchturmuhren an Land. Ein Glockenschlag "Glas") bedeutet eine halbe Stunde. Die Glockenschläge paarweise zusammengefasst. Die Zählung beginnt alle 4 12) Stunden von vorn weil eine Seewache Stunden dauert. Beispiel: Bei drei Doppelschlägen und Einzelschlag ist es "sieben Glas" was 3:30 11:30 15:30 19:30 oder 23:30 Uhr bedeuten




Bücher zum Thema Schiffsglocke

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Schiffsglocke.html">Schiffsglocke </a>