Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 16. September 2019 

Schirmakazie


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.

Schirmakazie

Schirmakazie
Systematik
Domäne : Eukaryonten (Eucaryota)
Reich : Pflanzen (Plantae)
Unterreich : Gefäßpflanzen (Tracheobionta)
Überabteilung: Samenpflanzen (Spermatophyta)
Abteilung: Blütenpflanzen (Magnoliophyta)
Klasse : Zweikeimblättrige (Magnoliopsida)
Ordnung : Fabales
Familie : Schmetterlingsblütler (Fabaceae)
Gattung : Akazien (Acacia)
Art: Schirmakazien (Acacia tortillis)

Die Schirmakazie (Acacia tortillis) Baum kann als Wahrzeichen Afrikas bezeichnet Sie ist leicht erkennbar an der schirmähnlichen Krone.

Es gibt ca. 500 Arten von Akaziengewächsen auf der Welt die zu den gehören.

Akazien sind Sträucher oder Bäume mit Zweigen und weißen bzw. gelben Blüten. Zahlreichen dienen ihre Blätter und Blüten als Futterquelle. beeinflußen sie den Wuchs und die Form Pflanzen.

Manche Akaziengewächse wie z.B. die Schirmakazie ihre Artgenossen mit Hilfe des Botenstoffes Ethylen Fressfeinden. Darauf hin beginnen sowohl der warnende als auch die gewarnten Bäume in einem von ca. 50 m mit der Produktion Tanninen. Der Tanningehalt der Blätter wird um höher und damit um so giftiger je die Akazien angefressen bzw. gewarnt werden. Der der Schirmakazie ist sehr oft von Termiten Käferlarven zerfressen. Daher können Elefanten ihn leicht um an Zweige zu gelangen.




Bücher zum Thema Schirmakazie

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Schirmakazie.html">Schirmakazie </a>