Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 19. Oktober 2019 

Schlangen


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Dieser Artikel beschäftigt sich mit der Reptilien-Unterordnung Schlangen. Für andere Bedeutungen siehe Schlangen (Begriffsklärung)


Schlangen

Ringelnatter (Natrix natrix)

Systematik
Stamm : Chordatiere (Chordata)
Unterstamm : Wirbeltiere (Vertebrata)
Überklasse : Kiefermäuler (Tetrapoda)
Reihe : Landwirbeltiere (Tetrapoda)
Klasse : Kriechtiere (Reptilia)
Ordnung : Schuppenkriechtiere (Squamata)
Unterordnungen : Schlangen (Serpentes)
Familien der Unterordnung Schlangen
  • Nattern (Natrigidae)
  • Vipern auch Ottern (Viperidae)
  • Blindschlangen (Typhlopidae)
  • Riesenschlangen (Boidae)
  • Grubenottern (Crotalidae)

Schlangen (lat. Ophidia oder Serpentes ) sind eine Unterordnung der Reptilien . Sie stammen von echsenartigen Vorfahren ab die ihren Körper stark und ihre Beine reduziert haben und zu schlängelnden Fortbewegung übergegangen sind. Die größten Arten werden 10 m lang. Die Anzahl der Wirbel ist auf rund 200 (maximal 435) Die Kiefer- und Gaumenknochen sind nur durch verbunden und stark verschiebbar so dass auch Beutetiere in einem Stück verschlungen werden können. großen Magen wird die Beute mit Hilfe einer hoch konzentrierten Salzsäure zerlegt. Einige Schlangen haben ihre Speicheldrüsen zu Giftdrüsen umgebildet. Riesenschlangen können über Jahr lang hungern. Die giftigste Landschlange der ist der in Australien lebende Inland-Taipan. Sie eher ruhig und nicht agressiv. Die Braunschlange (auch eine der giftigsten Schlangen) ist ziemlich und leicht reizbar. Die giftigste Schlange überhaupt aber eine Seeschlange die im Meer vor lebt.

  
In der Systematik der Biologie ist Unterordnung der Schlangen in der Ordnung der ( Squamata ) enthalten die wiederum zur Klasse der Reptilien ( Reptilia ) gehören.

  • Blindschlangenartige
    • Blindschlangen ( Typhlopidae )
    • Schlankblindschlangen ( Leptotyphlopidae )
  • Wühl- und Riesenschlangenartige
    • Rollschlangen ( Aniliidae )
    • Schildschwänze ( Uropeltidae )
    • Regenbogenschlangen ( Xenopeltidae )
    • Warzenschlangen ( Acrochordidae )
    • Riesenschlangen ( Boidae ): z.B. Python
  • Nattern- und Vipernartige

Detailliertere Systematik unter Systematik der Schlangen (ohne Gewähr)



Bücher zum Thema Schlangen

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Schlangen.html">Schlangen </a>