Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 26. August 2019 

Schloss Burg


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Schloss Burg an der Wupper liegt in Solingen in der Ortschaft Burg (direkt an A1) an der Wupper und ist eine größten und schönsten Burg-Anlagen des Bergischen Landes.

Schloss Burg an der Wupper (2004)

Geschichte

Am Anfang des 12. Jahrhunderts (nach 1133 ) zogen die Grafen von Berg auf neue Schloss das alte Stammschloss die Burg Berge in Odenthal -Altenberg wurde aufgegeben.

Der Palas von Schloss Burg wurde 1218 - 1225 unter dem Grafen Engelbert II. von Berg der auch gleichzeitig als Engelbert I. von Köln dort Erzbischof war erbaut. Im 13. und 14. war das Schloss Hauptresidenz der Grafen bzw. von Berg. Den südlichen Teil ließ Herzog von Jülich-Berg gegen 1500 anbauen.

1632 wurde Schloss Burg von den Schweden 1641 dann von kaiserlichen Truppen die 1648 ihrem Abzug alle Wehranlagen zerstörten. 1700 wurde der Hauptbau wieder teilweise instandgesetzt. 1807 blieb er Sitz herzoglicher Rentmeister und

Bis 1849 wurde die Burg gewerblich-industriell genutzt (auf verkauft) und zerfiel fast vollständig. Das Ergebnis: Ruine.

Ab 1890 erfolgte der Wiederaufbau durch den Schloßbauverein Führung des Wermelskirchener Fabrikanten Julius Schumacher; die Bauarbeiten zogen bis 1914 hin. Nach einem Brand 1920 wurden die beschädigten Gebäude der Burg 1922 bis 1925 erneut restauriert.

Das heutige Aussehen entspricht nicht exakt bisher erstmalig bekannten von Erich Philipp Ploennies 1715 dokumentierten Zustand. Die Rekonstruktion ist heute und Museum des Bergischen Landes und kann in weiten Teilen besichtigt

Es gibt viele Wanderwege in die Wälder und nach Unterburg (Die Wohnhäuser des stehen im Tal dieser Teil wird Unterburg Eine Seilbahn - angeblich die erste Seilbahn in Nordrhein-Westfalen - verbindet seit dem 31. Mai 1952 Unterburg mit der Burg.

Weblinks



Bücher zum Thema Schloss Burg

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Schloss_Burg.html">Schloss Burg </a>