Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 23. August 2019 

Schnürboden


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Ein Schnürboden bezeichnet

1. Eine Zwischendecke im Theater oberhalb der Bühne .

Für das Anheben von Teilen der verlaufen Seilzüge von der Bühnenwand über den und können von der Bühnendecke herabgelassen werden. man nicht an eine bestimmte Stelle der gebunden ist werden viele Züge gleichmäßig über Bühne verteilt. Auf dem Schnürboden verlaufen alle "Schnüre" von der Wand über Rollen bis dem Loch in der Bühnendecke durch das herabgelassen werden. Damit die Schnüre von einem bedient werden können sind sie an der an Schlitten befestigt auf die Gewichte zur der Masse der Bühnendekoration aufgelegt werden können.

In modernen Theatern werden die Züge direkt von auf dem Schnürboden angebrachten und Computer gesteuerten Seilwinden betrieben. Der Eindruck eines ist dort natürlich nicht mehr anzutreffen.

2. Ein großer Saal meist ein in einer Fabrikationshalle auf dessen Boden die von Bauteilen insbesondere Blechen in Originalgröße gezeichnet

Besonders in Werften werden auf dem Dachboden der Schiffbauhalle den Angaben der Zeichnungen die Rundungen der und anderer Blechteile in originaler Größe aufgezeichnet. kommen häufig straff gespannte Schnüre zum Einsatz man mit einer Schnur sehr schnell eine zwischen zwei Punkten herstellen kann. An diesen kann dann entlang gezeichnet werden. Auch zum eines Rasters kann diese Technik dienen indem regelmäßigen Abständen Schnüre gespannt werden.

Heute werden die Abmessungen der Blechteile direkt vom CAD -Programm an die automatisierten Herstellungsmachinen übergeben so der Schnürboden nicht mehr benötigt wird.



Bücher zum Thema Schnürboden

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Schn%FCrboden.html">Schnürboden </a>