Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 25. Januar 2020 

Schnapszahl


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Eine Schnapszahl ist eine mehrstellige Zahl die ausschließlich aus identischen Ziffern besteht.

Schnapszahlen sind zum Beispiel :

  • 11
  • 222
  • 3333

Der Begriff leitet sich von Spielen mit mehreren Teilnehmern ab bei denen der Verlauf als Ergebnis einer mitprotokollierten Addition manifestiert.
Erreicht der Gesamtpunktestand eines der Spieler eine Schnapszahl sind je nach bestehenden oder mündlichen Vereinbarungen möglicherweise Freigetränke - zum ein Schnaps - für die Mitspieler fällig.

Eine andere Deutung bezieht sich auf Tatsache dass nach übermässigem Alkoholkonsum doppeltes Sehen kann wodurch aus einer 2 eine 22 aus einer 33 eine 333 oder gar 3333 werden kann.

Da die Gleichheit der Ziffern willkürlich der gewählten Zahlenbasis (hier im Beispiel dezimal ) abhängt handelt es sich um eine Form der Zahlenmagie . Eine besondere Bedeutung kommt höchstens der 666 zu die in der Offenbarung als Zahl des Tieres bezeichnet wird. ist im Umfeld des Heavy Metal beliebt als satirische Anspielung auf angebliche satanistische Tendenzen dieser Musikrichtung.

In der Mathematik spielen die Schnapszahlen im Binärsystem eine wichtige Rolle (siehe Mersenne-Primzahl ).

Abweichend von der obigen Definition werden achsensymetrische Ziffernfolgen ( Zahlen-Palindrome ) vereinzelt als Schnapszahlen bezeichnet zum Beispiel

  • 121
  • 9889
  • 10001

Weblink zu Zahlen

http://www.turing-maschine.de/daten/mathematic/zahlen/


Schnapszahlgeschichte im Bild ;-)



Bücher zum Thema Schnapszahl

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Schnapszahl.html">Schnapszahl </a>