Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 18. Juli 2019 

Schneefräse


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.

Schneefräse der Matterhorn-Gotthard-Bahn

Eine Schneefräse (auch Schneeschleuder) ist ein sowohl im Schienenverkehr als auch im Straßenverkehr (Gebirgs straßen ) eingesetztes Gerät mit dem man große Mengen Schnee und Eis räumen kann.

Im Vergleich zum einfachen Schneepflug ist die Schneefräse viel wirkungsvoller. Bei Schneeräumung wird der Schnee nicht zur Seite sondern über ein Schleuderrad gefräst aufgenommen und in großem Bogen wieder ausgestoßen.

Bei Straßenfräsen wird der Schnee meist einem waagerechten Schleuderrad aufgenommen. Diese Fräsen leisten zu 300 t pro Stunde . Die Fräsen im Bahnverkehr heißen Trommelfräsen . Sie arbeiten mit etwa 10 schräggestellten Schaufeln die von einer senkrecht zur Fahrtrichtung Trommel bewegt werden. Die leistungsstärksten Exemplare fräsen zu 650 t pro Stunde.




Bücher zum Thema Schneefräse

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Schneefr%E4se.html">Schneefräse </a>