Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 9. August 2020 

Schonerbrigg


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Eine Schonerbrigg ist ein Großsegler den man auch Briggschoner Brigantine oder Hermaphrodite-Brigg (Zwitter-Brigg) bezeichnet.
Eine Schonerbrigg ist stets ein Zweimastsegler Mischtakelung. Meist ist der (vordere) Fockmast vollrahgetakelt und der (hintere) Großmast trägt Gaffeltakelung. Toppsegelschoner (mit Untermast und und Marssegelschoner (mit Untermast Bramstenge und Marsstenge) nach Takelungsart und Bauweise des Fockmastes weitere dar. Als Schonerbriggs getakelte bauchige Frachtsegler gab schon im Holland des 17. Jahrhunderts. Bis zur Mitte 19. Jahrhunderts wurden in Europa und Nordamerika zahlreiche Schonerbriggs mit 100 bis 300 BRT gebaut. Ein moderner Vertreter dieses Schiffstyps die deutsche Greif - (ex Wilhelm Pieck - DDR ).




Bücher zum Thema Schonerbrigg

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Schonerbrigg.html">Schonerbrigg </a>