Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 22. Oktober 2019 

Schranz


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Das Wort Schranz bezeichnet in Deutschland eine Stilrichtung des Techno . Schranz ist eine harte minimalistische und (ab 140 BPM ) vorwiegend mit Geräuschen und maschinenähnlichen Klängen Tanzmusik und zeichnet sich durch einen streng und repetitiven Charakter aus. Der Begriff wurde Mitte der Neunziger Jahre von dem Frankfurter und DJ Chris Liebing während seiner Geburtstagsparty um den damals noch namenlosen Stil umschreiben können. Von dort aus verbreitete sich der um mittlerweile populistisch Sammelbegriff für unterschiedlichste Musikstile und Klamotten zu sein. Bekannte DJs und DJ Rush Monika Kruse Chris Liebing Gayle Marco Remus Eric Sneo Pascal F.E.O.S. Dj Sven Wittekind.

Gespielt wird Schranz vorwiegend in Clubs. bekanntesten sind das (mittlerweile geschlossene) Stammheim in Kassel und das U60311 in Frankfurt am Main . Die Clubkultur ist oft durch Drogengebrauch Ecstasy Speed und andere wachmachende Drogen geprägt.

Weblinks




Bücher zum Thema Schranz

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Schranz.html">Schranz </a>