Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 17. Juli 2019 

Schlehdorn


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.

Schlehen

Schlehenblüten

Der Schlehdorn ( Prunus spinosa L. ) auch Schlehe oder Schwarzdorn genannt ist mittelgroßer in Europa einheimischer Strauch oder kleiner Baum der Gattung Prunus die zur Familie der Rosengewächse gehört.

Inhaltsverzeichnis

Aussehen

Der Schlehdorn wird 3 m in Fällen bis 6 m hoch und ist verästelt. Er hat eine sehr dunkler Rinde Zweige tragen Dornen . Die Blüten sind weiß und erscheinen den Blättern im März und April. Die dunkelblauen bis schwarzen stark bereiften Früchte haben großen Stein und sind sehr sauer nach Frost sind sie wesentlich schmackhafter. Sie reifen Oktober bis November.

Standort

Der Schlehedorn bevorzugt sonnige Standorte an ubd Waldrändern und felsigen Hängen und in bei eher kalkhaltigen oft auch steinigen Böden. ist auch als Heckenpflanze weit verbreitet.

Ökologischer Wert

Der Schlehedorn ist durch seine Dornen gegen den Fraß von großen Pfanzenfressern ( Megaherbivoren ) geschützt. Wenn er einmal etabliert ist er sich leicht weiter aus. Dadurch bietet Bäumen wie der Eiche die Möglichkeit auch bei der Anwesenheit Megaherbivoren neue Bestände zu bilden.

Vermehrung

Der Schlehdorn vermehrt sich durch Aussaat durch Wurzelausschläge.

Verwendung

Die Blüten werden als Heilpflanze zur verwandt.

Die Früchte werden zur Herstellung von Marmeladen Fruchtsäften Likör Frucht- und Branntweinen genutzt.

Die Zweige des Schlehdorns werden in Salinen oder Gradierwerken zum Beispiel in Bad Orb verbaut.



Bücher zum Thema Schlehdorn

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Schwarzdorn.html">Schlehdorn </a>