Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 23. Oktober 2019 

Schwarze Magie


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Unter der sogenannten schwarzen Magie versteht man Zaubereien die das Ziel haben anderen Menschen zuzufügen oder aus anderen Gründen moralisch " böse " sind (vgl. auch: Schadenszauberei ). Beispiele sind etwa die Herbeiführung von Impotenz Wetterkatastrophen oder Krankheiten und Totenbeschwörung . Die Bezeichnung wird als Gegenbegriff zur genannten weißen Magie verwandt. (vgl. auch: Magie )

Bei Menschen die sich aktiv mit beschäftigen gibt es diese Unterteilung in schwarze weiße Magie üblicherweise nicht. Jedoch mahnen die magischen Systeme einen verantwortungsbewußten Umgang mit der an. Im Wicca beispielsweise gilt der Grundsatz daß man dreifach zurückbekomme" Positives wie Negatives.

Häufig wird Schwarze Magie auch mit der sogenannten Magie zur linken Hand verwechselt.



Bücher zum Thema Schwarze Magie

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Schwarze_Magie.html">Schwarze Magie </a>