Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 28. Mai 2017 

Schweinfurt


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Wappen Karte
fehlt noch
Basisdaten
Bundesland : Bayern
Regierungsbezirk : Unterfranken
Landkreis : kreisfreie Stadt
Fläche : 35 63 km²
Einwohner : 54.670 (31.12.2002)
Bevölkerungsdichte : 1534 Einwohner/km²
Postleitzahl : 97421
Vorwahl : 09721
Geografische Lage : 50° 03' nördl. Breite
10° 14' östl. Länge
KFZ-Kennzeichen : SW
Amtlicher Gemeindeschlüssel : 09 6 62 000
Adresse der Stadtverwaltung: Markt 1
97421 Schweinfurt

Website: www.schweinfurt.de
Politik
Bürgermeister : Gudrun Grieser ( CSU )

Schweinfurt liegt in Unterfranken (Bayern) im Landkreis Schweinfurt und ist einer der Verdichtungsräume der Bunderepublik.

Ein berühmter Sohn Schweinfurts ist Friedrich Rückert der sprachenbegabte Dichter und Übersetzer . Schweinfurts Kugellager-Industrie war Ziel heftiger Luftangriffe Zweiten Weltkrieg .

Das Museum Georg Schäfer gestiftet von Georg Schäfer zeigt u.a. Werke der Altdeutschen Malerei.

Inhaltsverzeichnis

Eingemeindungen

Wirtschaft

Bekannt ist Schweinfurt durch seine metallverarbeitende Industrie . Insbesondere Wälzlager und Fahrrad -Technik (siehe z.B. Kugelfischer und Sachs ). Hier ist auch die (giftige) Farbe Schweinfurter Grün entwickelt worden.

Städtische Einrichtungen

Sommerbad (zur Zeit in Umbau (09/2003) Stadtbibliothek Musikschule

Informationen

Weblinks


Landkreise und Kreisfreie Städte in Bayern :
Aichach-Friedberg | Altötting | Amberg | Amberg-Sulzbach | Ansbach (Stadt) | Ansbach (Land) | Aschaffenburg (Stadt) | Aschaffenburg (Land) | Augsburg (Stadt) | Augsburg (Land) | Bad Kissingen | Bad Tölz-Wolfratshausen | Bamberg (Stadt) | Bamberg (Land) | Bayreuth (Stadt) | Bayreuth (Land) | Berchtesgadener Land | Cham | Coburg (Stadt) | Coburg (Land) | Dachau | Deggendorf | Dillingen | Dingolfing-Landau | Donau-Ries | Ebersberg | Eichstätt | Erding | Erlangen | Erlangen-Höchstadt | Forchheim | Freising | Freyung-Grafenau | Fürstenfeldbruck | Fürth (Stadt) | Fürth (Land) | Garmisch-Partenkirchen | Günzburg | Haßberge | Hof (Stadt) | Hof (Land) | Ingolstadt | Kaufbeuren | Kelheim | Kempten | Kitzingen | Kronach | Kulmbach | Landsberg/Lech | Landshut (Stadt) | Landshut (Land) | Lichtenfels | Lindau | Main-Spessart | Memmingen | Miesbach | Miltenberg | Mühldorf/Inn | München (Stadt) | München (Land) | Neuburg-Schrobenhausen | Neumarkt/Opf. | Neustadt/Aisch-Bad Windsheim | Neustadt/Waldnaab | Neu-Ulm | Nürnberg | Nürnberger Land | Oberallgäu | Ostallgäu | Passau (Stadt) | Passau (Land) | Pfaffenhofen/Ilm | Regen | Regensburg (Stadt) | Regensburg (Land) | Rhön-Grabfeld | Rosenheim (Stadt) | Rosenheim (Land) | Roth | Rottal-Inn | Schwabach | Schwandorf | Schweinfurt (Stadt) | Schweinfurt (Land) | Starnberg | Straubing | Straubing-Bogen | Tirschenreuth | Traunstein | Unterallgäu | Weiden/Opf. | Weilheim-Schongau | Weißenburg-Gunzenhausen | Wunsiedel | Würzburg (Stadt) | Würzburg (Land)




Bücher zum Thema Schweinfurt

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Schweinfurt.html">Schweinfurt </a>