Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 23. Juli 2019 

Schweizergarde


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Die Schweizergarde ist die offizielle Armee des Vatikanstaates . Sie wurde 1505 von Papst Julius II. ins Leben gerufen 1506 trafen die ersten Söldner unter der ihres Hauptmanns Kaspar von Silenen in Rom

Aufgabe der Schweizer Söldner war als Leib - und Palastwache für den Papst zu dienen. Damit die Schweizergarde zu den ältesten noch existierenden Einheiten.

Die Mitglieder der Schweizergarde müssen katholisch ledig 1m 76 gross gebürtige Schweizer die Schweizerische Rekrutenschule absolviert haben und müssen einwandfreien Leumund vorweisen.

Die Gardisten tragen bei repräsentativen Anlässen prachtvolle blau-rot-gelb gemusterte Uniform die nicht wie gesagt von Michelangelo entworfen wurde. Dazu tragen sie einen Helm und eine Hellebarde oder ein Zweihandschwert. Neben dieser altertümlich traditionellen Ausrüstung steht der Schweizergarde modernstes Gerät Verfügung um Wach- und Militäraufgaben im Vatikan

Der hohe Gedenktag der Schweizergarde an regelmäßig auch heute noch die neuen Rekruten werden ist der 6. Mai im Gedenken an den Sacco di Roma im Jahre 1527 . An diesem Tag starben über zwei der Truppe bei der Erfüllung ihres Auftrages Schutz des Papstes.

Links:



Bücher zum Thema Schweizergarde

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Schweizer_Garde.html">Schweizergarde </a>