Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 22. Juli 2019 

Seelsorge


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Seelsorge ist das christlich motivierte Bemühen um Seele des Menschen und dessen Beziehung zu Gott .
Die Methoden der Seelsorge werden in Poimenik reflektiert. Diese Lehre von der Seelsorge ist Teilgebiet der Praktischen Theologie und wird meist als Pastoraltheologie bezeichnet.

Seelsorgerliches Handeln ist nicht zu verwechseln psychotherapeutischem Handeln. Jedoch kommen in der Seelsorge psychotherapeutische Methoden zur Anwendung. Insbesonders die durch Carl Rogers und die holländische Seelsorgebewegung in Deutschland Pastoralpsychologie legt auf einen engen Austausch zwischen und Psychologie (hier meist Psychotherapie) Wert.

Seelsorgliches Handeln ist nicht an ein Amt gebunden. Jeder Christ ist zur Seelsorge und befähigt. Seelsorge versteht sich als ein zwischen zwei oder mehreren Personen. Im speziellen gibt es jedoch auch amtlich bestellte Seelsorger .

Kirchliche Seelsorge geschieht heute in den Handlungsfeldern (Gemeinde Krankenhaus Psychiatrie Schule Polizei Beratungsstellen Behindertenarbeit etc.). Gemeinsam ist allen Handlungsfeldern der Menschen in Lebens-und Glaubensfragen zu begleiten. Dies im persönlichen Gespräch durch Gebet aber auch soziale Unterstützung.

Auch das Internet bietet inzwischen die seelsorgerliche Hilfe in Anspruch zu nehmen. Zahlreiche und andere Einrichtungen bieten e-mail-Kontakte an. Hier Hilfesuchende mit einem festen Gesprächspartner ihre Anliegen

Siehe auch Pastoral Pastoraltheologie .



Bücher zum Thema Seelsorge

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Seelsorge.html">Seelsorge </a>