Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 20. Oktober 2019 

Serbischer Dinar



Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.

100 serbische Dinar

100 serbische Dinar

Der serbische Dinar ist die offizielle Währung in Serbien einer der zwei Teilrepubliken des Staatenbundes Serbien und Montenegro . Die andere Teilrepublik Montenegro verwendet seit 1999 den Euro davor gleichfalls mit Serbien die alte den jugoslawischen Dinar. Ein Dinar ist in Para unterteilt. Der gegenwärtige Wechselkurs beträgt für Euro ca. 70 Dinar.

Die Illustrationen zeigen die sog. Nikola Tesla -Banknoten.

Geschichte

Ein serbischer Dinar wurde erstmals vom König Stefan Nemanjić ungefähr im Jahre 1214 eingeführt. Danach serbische Könige und Fürsten bis zum Ende mittelalterlichen Serbiens 1459 den Dinar. Neben dem gab es noch eine Unterwährung den "Perper". Perper war in der Regel eine Kupfermünze Dinar aus Silber. Eine eigene Münze war Mittelalter an sich ein wichtiges Symbol an Mit der osmanischen Eroberung wurden dann verschiedene bis zur Mitte des 19. Jahrhundert verwendet. Osmanen betrieben mehrere Münzanstalten in Serbien so in Novo Brdo im Kosovo Kučajna und in Belgrad . Das heutige Hundertstel eines serbischen Dinars die nach der letzten verbreiteten osmanischen Silbermünze Para (vom arabischen "bara" für Silber). Im Jahrhundert waren im Fürstentum Serbien an die verschiedenen Währungen in Umlauf (z.B. etwa 10 28 Silber- und 5 Kupferwährungen). Mit dieser von Währungen konfrontiert ordnete Fürst Mihailo Obrenović daß eine nationale serbische Währung geprägt werden Die neuen Münzen aus Kupfer wurden als benannt und im Wert von 1 5 10 Para ausgegeben. Die Vorderseite trug das des Fürsten und das Jahr 1868 als 1875 wurde schließlich der silberne Dinar (wieder)eingeführt. silberne Dinar hatte einen Wert von 50 daneben gab es noch die 2 Dinare. ersten Goldmünzen wurden im Jahr 1879 im von 20 Dinaren ausgegeben. Mit der Krönung Fürsten Milan Obrenović zum serbischen König wurde Prägung von Goldmünzen 1882 neu reguliert und kam der "Milandor" ( französisch goldener Milan) im Wert von 10 bzw. 2 Milandor im Wert von 20 Der Milandor wurde später wieder aufgegeben und nationale Währung rein auf den Dinar und Para festgelegt. Diese blieben als nationale Währungen in Jugoslawien erhalten.




Bücher zum Thema Serbischer Dinar

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Serbischer_Dinar.html">Serbischer Dinar </a>