Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 21. September 2019 

Sezession


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Sezession (aus dem Lateinischen secessio für Abspaltung Absonderung ) bezeichnet zum einen die Loslösung einzelner aus einem Staat
zum anderen die Abwendung einer Künstlergruppe von als nicht mehr zeitgemäß empfundenen Kunstrichtung .

Politische Sezession

Oft auch als Opt-Out bezeichnet.

Man unterscheidet

  • kollektive Sezessionsbestrebungen (Seperatismus) um einen eigenen souveränen Staat zu bilden
  • und individuelle Sezession dessen Vertreter ihre unter anderem darin begründen dass das Selbstbestimmungsrecht geeigneter Definition von 'Volk' auch auf das herunterzubrechen sei.

Siehe auch Sezessionsrecht

Beispiele von Separatismus

Als secessio plebis wurde im alten Rom der Auszug des Volkes aus der auf den Mons Sacer den heiligen Berg im Jahre 494 v. Chr. bezeichnet. Die nichtadligen Plebejer erreichten mit dieser Protestaktion die Einrichtung Volkstribunats und damit ein politisches Mitspracherecht in von den adligen Patriziern regierten Stadt.

Der bekannteste Fall einer politischen Sezession die Trennung der sklavenhaltenden Südstaaten von den USA im Jahr 1860 / 61 und die Bildung der Konföderierten Staaten (CSA) . Sie hatte den Amerikanischen Bürgerkrieg zur Folge.

Künstlerische Sezession

Zwei der bekanntesten Beispiele für eine Abspaltung sind die Münchner Sezession von 1892 und die von ihr beeinflusste Wiener Sezession von 1897 (bekanntester Vertreter: Gustav Klimt ). Beide waren verbunden mit einer Hinwendung Jugendstil .



Bücher zum Thema Sezession

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Sezession.html">Sezession </a>