Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 21. August 2019 

Shakira


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.

Shakira Isabel Mebarak Ripoll (* 2. Februar 1977 in Baranquilla/ Kolumbien ) Künstlername Shakira ist eine kolumbianische Pop -Sängerin.

Geboren in Barranquilla zog sie im von 13 Jahren nach Bogotá um. Ein Jahr später veröffentlichte sie erstes Album Magia ( Magie ) bei Sony . Den eher bescheidenen Erfolg des Albums auch ihre zweite Veröffentlichung Peligro (Gefahr) .

Später wandte sich Shakira dem Schauspiel zu und bekam eine Rolle in kolumbianischen Seifenoper . 1995 folgte die Rückkehr zur Musik: Ihr Pies Descalzos (Barfuß) begründete ihren kommerziellen Erfolg. Die Single Estoy Aqui (Ich bin hier) erreichte Platz eins in den kolumbianischen Charts und zog internationale Aufmerksamkeit auf sich.

Später begegnete Shakira Emilio Estefan Jr. der Produzent ihres nächsten Albums werden sollte: Dónde están los ladrones? (Wo sind die . Eine groß angelegte Produktion die mit Kostenaufwand von über drei Millionen Dollar verbunden - erfolgreich bei den Kritikern und auf Markt. Enthalten waren der Song Inevitable (Unvermeidlich) sowie der die Hitsingle Ojos Asi (Augen wie diese) . Es folgte ein MTV Unplugged -Album. Shakiras gelungene Synthese von Rock und Latin machte sie in der gesamten spanischsprachigen populär.

Mit ihrem Album Laundry Service machte sich Shakira 2002 auf die englischsprachige Welt für sich gewinnen. Mit rockigeren Klängen und englischen Texten sie sich dem dortigen Massengeschmack an. Kritiker ihre sprachlichen Defizite was dem Erfolg von wie Whenever Wherever jedoch nicht im Wege stand.

Shakira schreibt ihre Lieder zwar selbst sich dabei aber auf die Zusammenarbeit mit Fernando Ochoa und Lester Mendez. Der Literatur - Nobelpreisträger Gabriel García Márquez schrieb über sie: "Shakiras Musik hat persönliche Note die keiner anderen gleicht. Niemand singen und Tanzen wie sie in jedem mit solcher unschuldigen Sinnlichkeit die ihre eigene zu sein scheint."

Nach ihrem Livealbum "Live and off Record" soll im Herbst 2004 Shakiras 2.englisches folgen!

Discographie

  • 1991 - Magia
  • 1994 - Peligro
  • 1995 - Pies Descalzos
  • 1998 - Donde estan los ladrones?
  • 2000 - MTV Unplugged
  • 2001 - Laundry Service
  • 2002 - Grandes Exitos
  • 2004 - Live and off the Record

Weblinks



Bücher zum Thema Shakira

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Shakira.html">Shakira </a>