Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 16. Juli 2019 

Shirley Temple


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Shirley Jane Temple (* 23. April 1929 in Santa Monica Kalifornien USA ) ist eine US-amerikanische Schauspielerin.

Bereits mit vier Jahren spielt sie einer Kurzfilmserie für Educational Pictures mit. Darin sie das Lied Stand Up and Cheer mit dem sie recht populär wurde. Jahre 1934 wurde sie von Fox unter Vertrag und erhielt im selben Jahr einen Spezial- Oscar .

Bis zum 21. lebensjahr hat sie 42 Spielfilme gedreht und zählt zu den zugkräftigsten Kassenstars in Hollywood. Zudem ist ihr auf zahlreichen Produkten vom Shampoo bis zum zu sehen. Die Shirley-Temple-Puppe findet man in jedem Haushalt in den USA.

Neben Freddy Barthelmess Jackie Coogan und McDowall ist sie der Kinderstar mit dem Einkommen. Mit mehr als dreihunderttausend Dollar bekommt sie 1937 das siebthöchste Jahreseinkommen den USA . Hinzu kommen jeden Monat 30.000 Dollar aus Werbeverträgen.

Als Shirley ins Teenageralter kommt dreht zwar noch ein paar Filme aber ihre Karriere ist mit dem Vertragsende bei der beendet.

Mit dreißig tritt Shirley Temple noch in TV-Shows auf. Im Jahr 1969 wird von Präsident Richard Nixon zur US-Delegierten in der UN -Vollversammlung ernannt. 1974 bis 1976 wird sie unter Präsident Gerald Ford Botschafterin in Ghana . 1976 und 1977 ist sie Protokoll-Chefin und ab 1989 in Prag .

Filme

  • Red Haired Alibi (1932)
  • Out All Night (1933)
  • To The Last Man(1933)
  • Mandalay (1934)
  • Carolina (1934)
  • Now I'll Tell (1934)
  • Change Of Heart (1934)
  • Die Glückspuppe (1934)
  • Shirley's großes Spiel (1934)
  • Treffpunkt: Paris! (1934)
  • Bright Eyes (1934)
  • Der kleinste Rebell (1935)
  • The Little Colonel (1935)
  • Unser kleines Mädchen (1935)
  • Curley Top (1935)
  • Shirley Ahoi (1935)
  • Sonnenscheinchen (1936)
  • Poor Little Rich Girl (1936)
  • Dimples (1936)
  • Rekrut Willie Winkie (1937)
  • Heidi (1937)
  • Little Miss Broadway (1938)
  • Just Around The Corner (1938)
  • The Blue Bird (1939)
  • Young People (1940)
  • Papa braucht eine Braut (1941)
  • Miss Annie Rooney (1942)
  • Als du Abschied nahmst (1944)
  • Ich werde dich wiedersehen" (1944)
  • Küsse und verschweig mir nichts!" (1945)
  • Honeymoon (1947)
  • So einfach ist die Liebe nicht (1947)
  • That Hagen Girl (1947)
  • Bis zum letzten Mann (1948)
  • Adventure in Baltimore (1949)
  • Herr Belvedere kann alles besser (1949)
  • The Story Of Seabiscuits (1949)
  • A Kiss For Corliss (1949).




Bücher zum Thema Shirley Temple

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Shirley_Temple.html">Shirley Temple </a>