Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 23. Oktober 2019 

Siebengebirge


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Das Siebengebirge ist eine bewaldete Hügellandschaft vulkanischen Ursprungs. Name kommt wahrscheinlich nicht von der Zahl sondern eher von sieves was soviel wie Rinnsal Bach heißt. beginnt an der Stadtgrenze von Bonn erstreckt sich über Königswinter nach Bad Honnef und ist der kleinste Naturpark (4800 Hektar ) in Deutschland. Es ist zu 100 ein Naturschutzgebiet . Es ist das älteste Naturschutzgebiet Deutschlands 1922 ).

Bekannt ist das Siebengebirge durch den Drachenfels mit Schloss Drachenburg bei Königswinter und Petersberg auf dem das ehemalige Gästehaus der Bundesrepublik Deutschland zu finden ist.

Die sieben Berge:

Dazu kommen noch u.A.:

Weilberg - Europäisches Diplom

  • Himmerich ("Riesenschiß") 366 m
  • Trenkeberg
  • Weilberg (Hier wird am 15. Oktober 1971 wird zum ersten mal das Europa-Diplom das Siebengebirge verliehen)
  • Stenzelberg (Kletterberg)
  • Broderkonsberg
  • Mittelberg
  • Leyberg 359 m
  • Jungfernhadt
  • Geisberg
  • Schallenberg
  • Großer Breiberg
  • Kleiner Breiberg
  • Wasserfall
  • Kleiner Oelberg
  • Limperichsberg
  • Scharfenberg

Siehe auch:

Weblinks



Bücher zum Thema Siebengebirge

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Siebengebirge.html">Siebengebirge </a>