Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 20. Oktober 2019 

Sirius


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Der Sirius auch Hundsstern Aschere oder Canicula genannt ist der hellste Stern am Nachthimmel und Hauptstern der Sternbildes des großen Hundes . Der große Hund stellt wohl ursprünglich schakalköpfigen altägyptischen Gott Anubis dar. In der Astronomie trägt er Bayer-Bezeichnung α Canis Maioris oder kurz α CMa. Er der südlichste Stern des Wintersechsecks .

Koordinaten für das Äquinoktium 2000.0:

Der Name Sirius selbst stammt entweder altägyptischen Gott Osiris von der griechischen Sirene oder vom griechischen Wort seirios der Verbrennende. Falls letzteres zutrifft wäre Bedeutung der Hundstage die dass man glaubte Sonne und würden im (Hoch-)Sommer zusammenwirken.

Der Sirius kann von jeder bewohnten der Erde betrachtet werden und hat eine scheinbare Helligkeit von -1 46 m . Mit nur 8 6 Lichtjahren Entfernung ist er auch einer der Sterne und hat deshalb eine relativ große von 1 3 Bogensekunden im Jahr. Sirius ist ein Hauptreihenstern vom Spektraltyp A0 oder A1 Leuchtkraftklasse V. Seine Masse ist etwa 2 4-mal (*) so groß wie die der Sonne sein Durchmesser etwa 1 8-mal und Leuchtkraft 26-mal so groß. Seine Oberflächentemperatur liegt etwa 10.000 K was einer der Gründe für seine Helligkeit ist.

Sirius ist ein Doppelsternsystem . Obwohl anhand von Taumelbewegungen von Sirius früher vermutet wurde der Begleitstern durch den Helligkeitsunterschied und den geringen Abstand von maximal 4 Bogensekunden erst 1862 von Alvan Clark (Sohn eines Teleskopbauers) Gegenüber der helleren Komponente Sirius A hat der Sirius B eine scheinbaren Helligkeit von 8 5 m und ist ein weißer Zwerg . Dies wurde jedoch 1923 erkannt als herausstellte daß obwohl Sirius B fast so schwer wie die Sonne und eine höhere Oberflächentemperatur (25000°K) er wegen seiner geringen Größe eine geringe Helligkeit besitzt. Sirius B besitzt etwa 0 * Sonnenmassen ist dabei aber kleiner als Neptun . Er war der erste Weiße Zwerg entdeckt wurde und umkreist Sirius A einmal in 50 * Jahren. Der Abstand beider Sterne ( große Halbachse ) beträgt etwa 4 Mrd. km wobei Exzentrizität der Bahn mit 0 58 recht ist.

Es existieren verschiedene Theorien dass Sirius einen oder zwei weitere Begleitsterne haben könnte BC und D). Obwohl diese in manchen schon auftauchen ist ein direkter Beweis bisher nicht erbracht.

Viele Kulturen haben dem Sirius eine Bedeutung beigemessen. Er wurde schon im alten Ägypten als Sothis angebetet und viele altägyptische Tempel wurden so ausgerichtet dass sein Licht den Altar im Inneren fallen konnte. Im alten fiel der heliakische Aufgang d. h. die erste morgendliche Sichtbarkeit Sirius nachdem er zuvor vom Abendhimmel hinter Sonne verschwand mit dem Beginn der Nilflut zusammen und war daher für den wie auch für die Religion von überragender in der Zeitrechnung war das Sothisjahr gebräuchlich.

Siehe auch: Hundstage

(*) laut neuesten Messungen hat Sirius eine Masse von 2 02 und Sirius von 1 00 Sonnenmassen und ihre Umlaufzeit 50 178 Jahre



Bücher zum Thema Sirius

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Sirius.html">Sirius </a>