Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 19. September 2019 

Sizilien


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
---Sidenote START---
Regionsflagge

(Details)

Regionswappen

(Details)

Basisdaten
Hauptstadt : Palermo
Gliederung : 9 Provinzen
Fläche : 25.700 km²
Einwohner : 5.100.000
Bevölkerungsdichte : 198 Einwohner/km²
Homepage: www.regione.sicilia.it
Politik
Präsident Salvatore Cuffaro
Karte

Sizilien (ital. Sicilia ) ist die größte Insel im Mittelmeer (ital. Mediterráneo). Sie gehört zu Italien und liegt südwestlich vor der "Stiefelspitze" italienischen Festlandes. Im Mai 1946 erhielt die Autonomiestatus . Sizilien hat eine Fläche von ca. km² und etwas mehr als 5 Millionen

Die Insel bildet samt der ihr kleineren Inseln die Region Sizilien deren Hauptstadt Palermo (750.000 Ew.) ist. Weitere wichtige Städte Catania (400.000 Ew.) Messina (270.000 Ew.) und Syrakus (Siracusa 110.000 Ew.) Trapani (100.000 Ew.) (80.000 Ew.) Agrigento (60.000 Ew.) Ragusa (60.000 Marsala (50.000 Ew.). Die Meerenge heißt Straße von Messina . Die Insel gliedert sich in die Provinzen Agrigento Caltanissetta Catania Enna Messina Palermo Siracusa und Trapani.

Inhaltsverzeichnis

Geographie

Vor der Westspitze liegen die ägadischen (Isole Egadi) Favignana Marettimo Levanzo; vor der die äolischen oder liparischen Inseln (Isole Eolie) Lipari Salina Vulcano Stromboli Panarea Filicudi; Im Nordwesten befindet sich Insel Ustica während sich zwischen der Südküste der Tunesischen Küste die pelagischen Inseln (Isole darunter Lampedusa und Linosa erstrecken.

Sizilien hat ein mediterranes Klima mit warmem Frühling und Herbst heißem und mildem Winter.

NASA-Satellitenbild: Rauch über dem Ätna (2002)

Der höchste Berg Siziliens ist der Ätna (3.323 m) der größte und aktivste Vulkan Europas. Ein weiterer aktiver Vulkan ist Stromboli auf der gleichnamigen Insel nördlich von

Bevölkerung

Die Bevölkerungsmehrheit Siziliens spricht die sizilianische des Italienischen welche oft auch als eigene Sprache angesehen wird. Daneben gibt es noch kleine albanischsprachige und griechisch-sprachige Gemeinde. Die Mehrheit der Bevölkerung gehört römisch-katholischen Kirche an.

Wirtschaft Verkehr

Landwirtschaft (Weizen Mais Oliven Wein Südfrüchte) Produkte Autoindustrie Tourismus.

Sizilien ist derzeit mit dem Festland Fähren verbunden. Nach jahrzehntelanger Diskussion soll Il Ponte sullo stretto (die Brücke über die Meerenge) mit m Länge die bis dahin längste Hängebrücke der Welt werden. Ausgelegt ist sie 140.000 Fahrzeuge auf sechs Fahrstreifen und 200 Züge auf zwei Gleisen pro Tag. Das Projekt ist wegen Erdbebengefahr Einflußnahme der Mafia und Einwirkungen auf die Umwelt umstritten.

Strukturprobleme

Überbevölkerung (teilweise durch massive Emigration nach Europa und Übersee gemildert) Misswirtschaft Umweltschäden Wasserknappheit international tätiges Verbrechertum (Mafia Cosa

Geschichte

Tempel von Agrigent

  • 8. Jh. v. Chr. : Die antiken Völker der Sikaner und besiedeln die Insel. Vordringen der griechischen Kultur Sizilien.
  • 550 - 450 v. Chr. : Westsizilien gerät unter die Herrschaft von Karthago .
  • 415 - 413 v. Chr. : Sizilianische Expedition Athens. Die Syrakusaner überwinden Athener.
  • 264 - 241 v. Chr. : Im Ersten Punischen Krieg zwischen Rom und Karthago geht Sizilien die Karthager (Punier) verloren.
  • 227 v. Chr. : Sizilien (lat: Sicilia ) wird erste Provinz des aufstrebenden Römischen Reichs . Im Ostteil der Insel besteht das Reich des Hieron II. von Syrakus bis 212 v. Chr. weiter.
  • 218 - 201 v. Chr. : Im Zweiten Punischen Krieg verbünden sich Syrakus und Akragas (heute: Agrigento ) mit Karthago gegen Rom werden aber bzw. 210 v. Chr. von den Römern resp. zurückerobert.
  • 212 v. Chr. : Im 1. Makedonischen Krieg zwischen Rom Makedonien erobern die Römer das griechisch beherrschte und schlagen dieses der römischen Provinz Sicilia zu.
  • 136 - 132 v. Chr. : Erster Sklavenaufstand in Sizilien und Niederschlagung die Römer.
  • 104 v. Chr. - 101 v. Chr. : Zweiter Sklavenaufstand in Sizilien der ebenfalls beendet wird.
  • 440 : Vandalen -Invasion denen die Goten nachfolgen.
  • 535 : Eroberung der Insel durch Byzanz.
  • 827 : Beginn der arabischen Infiltration (Aghlabiten) Sarazenen -Herrschaft. Zeit hoher kultureller Blüte.
  • 902 : Mit dem Fall von Taormina endet arabische Herrschaft auf Sizilien.
  • 1091 : Beginn der Normannenherrschaft auf Sizilien.
  • 1139 : Roger II. von Altavilla wird von Papst Innozenz II. zum König Siziliens gekrönt.
  • 1194 - 1197 : Herrschaft des Kaisers Heinrich VI.

Burg Friedrich des II.

  • 1197 - 1250 : Herrschaft des Kaisers Friedrich II. (*1194) Enkel Barbarossas und Roger II. Förderer von Kunst und Wissenschaft. Verzicht Friedrichs eine Vereinigung Siziliens mit dem Heiligen Römischen Reich .
  • 1265 : Der französische Papst Klemens IV. belehnt seinen Landsmann Karl I. von Anjou mit Sizilien.
  • 1282 : Volkserhebung gegen das Haus Anjou (s.g. Vesper). In der Folge gerät Sizilien unter Herrschaft des Peter III. von Aragón .
  • 1302 : Im Frieden von Caltabellotta wird Sizilien zugesprochen (Friedrich von Aragonien König von Trinacria).
  • 1372 : Die 1302 begonnene Herrschaft Aragóns setzt auf Dauer durch.
  • 1412 : Vereinigung mit der Krone von Aragón ab 1504 mit Spanien das für Jahrhunderte die Oberherrschaft über ausübt.
  • 1647 : Antispanische Erhebung in Palermo.
  • 1674 : Antispanische Erhebung in Messina.
  • 1713 : In der Folge des Spanischen Erbfolgekrieges Sizilien an Savoyen .
  • 1720 : Savoyen tritt Sizilien im Tausch gegen Sardinien an Habsburg (Österreich) ab.
  • 1735 : Sizilien geht erneut an Spanien ( Bourbonen ) zurück.
  • 1816 : Ferdinand IV. von Neapel (1751-1825) Sohn des Bourbonen-Königs Karls III. Spanien vereinigt Sizilien und Neapel zum Königreich Beider Sizilien (Regno delle Sicilie). Ferdinand nennt sich nun Ferdinand I.
  • 1820 - 1821 : Separatistische Bewegungen.
  • 1837 und 1848 - 1849 : Erneute Erhebungen gegen die spanische Bourbonen-Herrschaft.
  • 1860 (Mai): Der italienische Freischarenführer Giuseppe Garibaldi (1807-1882) landet mit einer Truppe ("Zug Tausend" = Spedizione dei Mille) auf Sizilien er erobert.
  • 1861 (14.3.): Sizilien wird Bestandteil des neu Königreiches Italien .
  • 1922 - 1943 : Faschistische Herrschaft in Italien unter Benito Mussolini (1883-1945).
  • 1943 (10.7.): Während des Zweiten Weltkrieges landen britische und amerikanische Truppen auf
  • 1943 (25.7.): Mussolini reicht seinen Rücktritt als ein und wird verhaftet. Die neue Regierung Marschall Pietro Badoglio (*1871 † 1956) schließt September in Cassibile (Sizilien) einen Waffenstillstand mit Alliierten.
  • 1944 - 1948 :Stärkung separatistischer Strömungen (Movimento per l’Indipendenza della
  • 1946 (15.5.): Sizilien erhält den Status einer Autonomen Region (Regione Siciliana). In der gleichen Zeit das Brigantentum einen neuen Aufschwung (Salvatore Giuliano).
  • 1946 (2.6.): In einer Volksabstimmung über die Staatsform votieren 12 7 Mio. Italiener für Republik und 10 7 Mio. für die Der Süden (auch Sizilien) stimmt mehrheitlich für Beibehaltung der Monarchie. In die konstituierende Versammlung die Sizilianische Unabhängigkeitspartei 4 Vertreter.
  • 1946 (18.6.): Proklamation der Republik Italien.
  • 1950 (1.10): Gründung der Cassa per il Mezzogiorno zur wirtschaftlichen Erschließung Süditaliens.
  • 1982 : Die Ermordung des Präfekten von Palermo Dalla Chiesa offenbart die Schwäche der Regierung der Mafia welche die ganze Insel mit Terror die Staatsgewalt überzieht.
  • 1986 : Mammutprozess gegen das Verbrechersyndikat Cosa Nostra in Palermo.
  • 1992 und folgende Jahre: Die Mafia setzt ihre Attentate auf Politiker Richter und andere Träger Staatsgewalt fort.

Weblinks



Regionen in Italien :
Abruzzen | Aostatal | Apulien | Basilicata | Emilia-Romagna | Friaul-Julisch Venetien | Kalabrien | Kampanien | Latium | Ligurien | Lombardei | Marken | Molise | Piemont | Sardinien | Sizilien | Toskana | Trentino-Südtirol | Umbrien | Venetien



Bücher zum Thema Sizilien

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Sizilien.html">Sizilien </a>