Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 20. Oktober 2019 

Skelett


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Das Skelett ( grie. : augetrockneter Körper) ist in der Biologie Körperbestandteil der die Stützstruktur des Organismus bildet. übertragenen Sinn versteht man in der Technik unter einem Skelett auch eine tragende beispielsweise eines Gebäudes). Prinzipiell gibt es zwei Skelettarten: Das Exoskelett das eine stabile äußere eines Organismus bildet und das Endoskelett das Stützstruktur im inneren des Körpers ist.

Nur kleinere Tiere vor allem im der Gliedertiere haben Exoskelette entwickelt da diese nur "mitwachsen" können. In der Individualentwicklung finden deswegen zumeist Häutungen statt bei denen die während des Wachstums zu klein gewordenen Hülle abgestreift wird.

Ein Endoskelett besteht aus festen Elementen über Muskeln gegeneinander bewegt werden können. Bei Menschen generell bei den meisten Wirbeltiergruppen werden diese als Knochen bezeichnet. Weiterer wichtiger Baustein von Endoskeletten die Knorpel . Das Skelett bestimmter Tiere zum Beispiel Haien ist ganz aus Knorpeln aufgebaut. Bei spielen Knorpel eine wichtige Funktion in den

Siehe auch: Skelett des Menschen Vogelskelett Vergleichende Anatomie

Inhaltsverzeichnis

Skelett vom Mensch

Das menschliche Skelett besteht allgemein aus Knochen.

Skelett des Menschen

Skelett vom Schaf


Skelett eines Schafes

Skelett vom Schwein


Skelett eines Schweins

Skelett vom Wal


Skelett eines Wals



Bücher zum Thema Skelett

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Skelett.html">Skelett </a>