Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 15. Oktober 2019 

Sojabohne


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Die Sojabohne (botanisch Glycine max (L.) Merr.) ist eine Nutzpflanze aus der Familie der Schmetterlingsblütler ( Fabaceae ). Sie ist verwandt mit einer Reihe als " Bohne " bezeichneten Pflanzen.

Die Sojabohne stammt aus Ostasien und wird in China schon seit fast 5000 Jahren angebaut. vermutet dass sie von der Glycine soja (L.) Sieb. et Zucc. abstammt die Asien auch heute noch wild vorkommt. Die hat im 17. und 18. Jahrhundert erst relativ spät den Weg auf anderen Kontinente gefunden.

Die Sojabohne ist eine Ölpflanze . Ihr Hauptwert liegt in ihrem hohen an Eiweiß und an Öl wobei letzterer ungewöhnlich für Bohnen ist. einem Großteil der Weltproduktion wird zuerst das extrahiert die Restmasse (Sojaextraktionsschrot) wird als Futtermittel genutzt.

Zur direkten menschlichen Ernährung dient die grüne Bohnenschote oder verschiedene Eiweißprodukte deren bekannteste Tofu und Sojasauce sind. Daneben gibt es weitere Zubereitungen Miso -Suppe oder Yuba und dessen Variante "Bambus" (engl.: bamboo).

Sojaprodukte sind heute aus vielen Nahrungsmitteln nicht mehr wegzudenken was im Zusammenhang der Einführung von gentechnisch veränderten Sojasorten zu einer kontroversen Diskussion mögliche weitreichenden Konsequenzen führte.



Bücher zum Thema Sojabohne

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Sojabohne.html">Sojabohne </a>