Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 24. Juli 2019 

Sole


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Sole (aus spätmittelhochdt.: sul sol Salzbrühe) ist eine Salz - Wasser -Lösung. Ursprünglich bezeichnete der Ausdruck nur die Kochsalz -Lösungen aus denen in Salinen Salzbergwerken oder am Meer Salz gewonnen wurde. Durch Eindampfen an Sonne oder Sieden der Sole wird dann Kochsalz gewonnen.

In der Medizin werden Kochsalz-Lösungen mit Salzgehalt von 1 5-6% (-30%) als Sole bezeichnet. Die medizinische Wirksamkeit von Sole-Anwendungen einigen Hautkrankheiten ist unbestritten. Bei anderen Anwendungsgebieten die Wirksamkeit in Frage gestellt. Tatsache ist es Sole-Trinkkuren Solespülungen Solebäder Sole-Einreibungen Soleumschläge und Inhalationen gibt.

Sole wird in den touristisch oft erschlossenen Solebädern u.a. bei Hauterkrankungen Allergien Erkältungskrankheiten Verdauungsbeschwerden Stoffwechselstörungen Nieren - und Blasenerkrankungen "nervösen Störungen" Konzentrationsschwäche und Schlafstörungen angewendet.

Leider werden von verschiedenen Befürwortern sogar Krebs "Frauenleiden" Augenerkrankungen oder Schwermetallbelastungen Behandlungserfolge behauptet - wissenschaftliche Beweise werden nicht vorgelegt.

Seriöse Anbieter betonen eher den Effekt von Spaß und Unterhaltung im Gesamtkontext eines Badeaufenthaltes schränken die Indikationen wesentlich ein und erwähnen die Kontraindikationen .

Weblinks

siehe auch: Heilbad Kurwesen Evidenzbasierte Medizin




Bücher zum Thema Sole

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Sole.html">Sole </a>