Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 18. Oktober 2019 

Sonnenblume



Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Sonnenblume

Sonnenblume ( Helianthus annuus )

Systematik

Ordnung : Asterales
Familie : Korbblütengewächse (Asteraceae)
Unterfamilie : Röhrenblütler (Asteroideae)
Tribus : Heliantheae
Gattung : Sonnenblumen ( Helianthus )
Art: Sonnenblume ( Helianthus annuus )
Die Sonnenblume im engeren Sinne ( Helianthus annuus ) ist eine Art aus der Gattung der Sonnenblumen ( Helianthus ) innerhalb der Familie der Korbblütengewächse (Asteraceae). Die einjährige Pflanze erreicht eine von ein bis zwei maximal drei Metern . Ihr auffallender Blütenstand ist ein Korb mit vielförmigen Hüllkelchblättern und Korbblüten. Sie ist über eine Pfahlwurzel Seitenwurzeln im Boden verankert. Ihr Same ist eine schwarz-weiße von lederartiger Schale Schließfrucht die 40 bis 50 % Roh fett und 15 bis 20 % Roh protein enthält.

Die Sonnenblume wurde 1530 von spanischen Seefahrern aus Amerika nach gebracht. Sie wird am besten bei 7 8 °C Bodentemperatur Anfang April ausgesät. Sie ca. 150 Tage vorzugsweise auf humus- und nährstoffreichen Böden mit guter Wasserversorgung und einer Wärmesumme über 1450°C.

Sonnenblumen in North Dakota

Sonnenblumenkerne finden Verwendung unter anderem in Brot und als Vogelfutter vor allem aber die Sonnenblume als Ölpflanze genutzt.

Das Sonnenblumenöl ist sehr wertvoll für Ernährung und kann wegen seiner hohen Hitzebeständigkeit als Fritieröl verwendet werden. Raffiniertes Öl kann in Schmieröl Treibstoffen und Weichmachern verwendet werden. Das entfettete Mehl kann als Viehfutter genutzt werden.

Siehe auch: Blume



Bücher zum Thema Sonnenblume

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Sonnenblume.html">Sonnenblume </a>