Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 22. Juli 2019 

Sony


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Sony ist ein japanischer Elektronik-Konzern der 1946 von Morita und Masabu Ibuka gegründet Der Name Sony ist eine Kombination aus dem Lateinischen sonus (Klang) und dem englischen Wort sonny (kleiner Junge).

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Zunächst nannte sich die Firma Tokyo Tsushin Kenkyujo ( Tokyo Telecommunications Engineering Corporation ) und produzierte unter anderem selbst entwickelte Reiskocher . Da dieser jedoch nicht sehr funktionssicher verlagerte man bald den Schwerpunkt auf die und Herstellung von Produkten für den Weltmarkt für die breite Masse. In vielen Regionen Welt spielt Sony in der obersten Riege nicht gar als Marktführer mit.

Der frühere Geschäftsführer Akia Morita führte Firma zur Spitze.

In den 1990ern brachte Sony jährlich 500 neue Produkte auf den Markt d.h. fast 2.

Produkte

Der Walkman ein kleiner tragbarer Kassettenspieler wurde von entwickelt und ab 1979 sehr erfolgreich vermarktet. An dem Begriff hat Sony bis heute das Markenrecht. In wurde dieses Sony jedoch im Juni 2002 vom Obersten Gerichtshof entzogen.

1983 brachte Sony in Zusammenarbeit mit Philips die Compact Disc (CD) heraus.

Sony hat das Videoaufnahmesystem Betamax entwickelt. Trinitron-Farbbildröhren sind ebenfalls eine Entwicklung Sony.

Als digitaler Nachfolger der Musikkassette (MC) wurde von Sony in den 1990er Jahren die MiniDisk (MD) entwickelt. Eine große Verbreitung fand MiniDisk jedoch nur im japanischen Raum.

Zusätzlich zur Unterhaltungselektronik machte sich Sony den letzten Jahren einen Namen im Film und Musikgeschäft. Für 2 Milliarden Pfund kaufte 1988 die Plattenfirma CBS Records und alle damit verbundenen 1989 erwarb Sony das Filmstudio Columbia Tristar Pictures und besitzt damit auch ein erfolgreiches Hollywood -Studio.

Sony ist auch der Hersteller der PlayStation -Spielekonsolen und des künstlichen 'Hundes' Aibo der Vaio -PCs und der auf PalmOS basierenden Clié Personal Digital Assistants .

Im Jahre 2001 bildete Sony mit dem schwedischen Telekommunikationskonzern ein Gemeinschaftsunternehmen namens »Sony Ericsson«. Dieses Mobilfunkunternehmen gehört und Ericsson zu gleichen Teilen. Der Hauptsitz in London das Unternehmen hat weltweit ca. Angestellte.

Weltweite Präsenz

In den Ausstellungsräumen im Tokioer Sony-Building in der Nähe der Ginza man die vielfältige Produktpalette von Sony kennenlernen teilweise auch ausprobieren.

In Deutschland ist Sony mit einem in Wangen bei Stuttgart (ehemals Sony-Wega) sowie mit einem Vertriebszentrum Köln vertreten. Desweiteren befindet sich die Europazentrale Konzerns im Sony-Center am Potsdamer Platz in

Weblinks



Bücher zum Thema Sony

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Sony.html">Sony </a>