Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 23. September 2019 

Sozialer Wandel


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Der Soziale Wandel beschreibt die Veränderungen die innerhalb einer Gesellschaft über einen längeren Zeitraum vor sich

Zur Beschreibung dieser Entwicklung wurden verschiedene wie Entwicklung Fortschritt oder Evolution benutzt. Allerdings haben sich viele von als problematisch erwiesen da hier einerseits der von einem unabdingbar notwendigen Geschehen entstehen kann andererseits eine Veränderung hin zu einer höheren suggeriert wird. Um einen neutraleren Begriff zu wurde von Ogburn der Begriff des sozialen in die Soziologie eingeführt.

Die Ursachenbestimmung von sozialem Wandel ist komplex. Versuche den Wandel monokausal durch einen einzelnen Faktor zu erklären durch technische Entwicklung ökonomische Basis Kultur Religion etc.) gelten unter vielen Wissenschaftlern als Man geht vielmehr von einer weitreichenden Interdependenz der sozialen Handlungsfelder und Bereiche aus einzelne Bereiche anderen Bereichen vorauseilen können. Damit der soziale Wandel in eine Gleichzeitigkeit von und Statik eingebettet.

Literatur

  • Norbert Elias : Über den Prozess der Zivilisation 1939
  • Rainer Zoll: (Hrsg.): Ein neues kulturelles Modell. Zum soziokulturellen Wandel Gesellschaften Westeuropas und Nordamerikas Opladen 1992 ISBN3-531-12419-6



Bücher zum Thema Sozialer Wandel

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Sozialer_Wandel.html">Sozialer Wandel </a>