Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 14. Oktober 2019 

Soziales System


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Soziales System ist zentraler Begriff der soziologischen Systemtheorie . Mit ihm wird eine Grenze markiert Ökosystem zum Organismus zum psychischen System sowie zu Maschinen. alle bilden die Umwelt sozialer Systeme. Mindestvoraussetzung für ein soziales ist die Interaktion mindestens zweier personaler Systeme oder Rollenhandelnder.

Die Ansätze von Parsons und Luhmann

Innerhalb der soziologischen Systemtheorie besteht eine darüber aus welchen Elementen soziale Systeme bestehen. Talcott Parsons sind es Handlungen Niklas Luhmann zufolge sind es dagegen Kommunikationen die Systeme konstituieren. Oberflächlich betrachtet scheint dies ein um Worte zu sein. Tatsächlich ergeben sich der Wahl des Grundbegriffs weitreichende theoretische und Konsequenzen.

Das Konzept Gesellschaft als Beispiel

So postuliert Parsons in seiner Evolutionstheorie die Heraufkunft eines system of modern societies (System moderner Gesellschaften) während Luhmann schlicht Begriff Weltgesellschaft verwendet.

Der handlungstheoretische Bezugsrahmen erlaubt der Soziologin/dem eine Vielfalt von Industriegesellschaften unter einem einheitlichen Gesichtspunkt zu ordnen. Jede einzelne der so Gesellschaften steht in einer spezifischen kulturellen Tradition ist durch eine spezifische normative Struktur gekennzeichnet Werte Institutionen und Rollen in der jeweiligen prägt. Die "Kultur der Moderne" vereinigt entsprechend Vielfalt von amerikanischen englischen französischen deutschen japanischen Entwicklungspfaden und Beiträgen.

Die Kommunikationstheoretikerin/der Kommunikationstheoretiker richtet dagegen den auf die Relationierung kommunikativer Ereignisse finden diese in Brasilien oder in Bielefeld in einem oder in der Kirche statt. Differenzen (z. Zentrum / Peripherie Interaktion / Organisation Stratifikation/ funktionale Differenzierung ) werden innerhalb der Weltgesellschaft so Luhmann selbst erzeugt. Sein Forschungsprogramm soll die Suche "evolutionären Errungenschaften" ermöglichen bzw. erleichtern helfen. Zu gehören neben den Verbreitungsmedien Druck Radio Fernsehen auch die "symbolisch generalisierten Kommunikationsmedien" zu deren Liebe Geld Wahrheit und Macht gehören.

Während für die systemische Handlungstheorie der Kultur notwendiger Bestandteil ihres Bezugsrahmens ist wird von der systemischen Kommunikationstheorie suspendiert und durch Trias Information Mitteilung und Verstehen ersetzt. Kultur erscheint in letzterer Perspektive noch als kommunikatives Störfeuer das Missverständnisse verstärkt.

Literatur

  • Niklas Luhmann 1997. Die Gesellschaft der Gesellschaft Frankfurt am Main (2 Bände)
  • Richard Münch 1986. Die Kultur der Moderne Frankfurt am Main (2 Bände)
  • Talcott Parsons 1977. Social Systems and the Evolution of Action New York
  • Talcott Parsons 1978. Action Theory and the Human Condition New York
  • Zeitschrift Soziale Systeme die bei Lucius & Lucius halbjährig



Bücher zum Thema Soziales System

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Soziales_System.html">Soziales System </a>