Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 18. Juli 2019 

Space Shuttle


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.

Space Shuttle Columbia beim Start (1981)

Das Space Shuttle ist ein von der NASA in den USA entwickelter Raumfährentyp . Das Space Shuttle startet senkrecht mit zweier Feststoffkörper raketen (sog. Booster bzw. solid-fuel rocket boosters "SRB"). Diese haben eine Brennzeit von ca. 2 Minuten werden sie abgeworfen (in ca. 66 km Sie gehen an Fallschirmen nieder und können werden. Das Shuttle fliegt dann weiter mit Flüssigtreibstoff-Triebwerk das aus einem großen abwerfbaren Tank wird. Nach ca. 8 5 Minuten wird Tank in ca. 109 km Höhe abgeworfen. verglüht in der Atmosphäre. Die Raumfähre erreicht eine Umlaufbahn in ca. 300 km Höhe mit restlichen Treibstoff aus seinem eingebauten Tank.

Die Raumfähre kehrt nach erfolgtem Raumflug ein Segelflugzeug in einem Landemanöver auf die Erde zurück. Dabei wird sie durch spezielle Hitzeschutzkacheln vor den extremen Wärmeeinwirkungen beim Wiedereintritt die Erdatmosphäre geschützt. Weltweit gibt es nur spezielle Landebahnen auf denen Space Shuttles landen Schlechte Wetterbedingungen an den Hauptlandeplätzen machen mitunter Auswahl eines alternativen Zielgebietes notwendig.

Im Gegensatz zu früheren Raumschiffkonzepten (Apollo-Projekt Sojus ) sind sowohl die Fähre selber als Teile der Raketen für weitere Starts wiederverwendbar ca. 100 Missionen).

Als Space Shuttle wird das gesamte aus Raumfähre (engl.: Orbiter Vehicle) Tank und Feststoffkörperraketen bezeichnet.

In einer BBC-Dokumentation über die Entwicklung Space Shuttle (dt.: "Der Traum der vom fiel") wurde dieses System mit einem "Ritt einer Dynamitstange begleitet von zwei Feuerwerkskörpern" verglichen Mängel in der Konzeption darzustellen.

Inhaltsverzeichnis

Liste der Space Shuttles

  1. Enterprise (OV-101 nicht raumflugfähig)
  2. Columbia (OV-102 2003 beim Wiedereintritt in die Atmosphäre verglüht)
  3. Challenger (OV-99 1986 kurz nach dem Start explodiert)
  4. Discovery (OV-103)
  5. Atlantis (OV-104)
  6. Endeavour (OV-105)

Das "OV" steht für "Orbiter Vehicle". (engl.) für Fahrzeug). Die NASA hat ihre mit diesen Dienstnummern versehen.

Technische Daten

OV:
  • Länge: 37 2 m
  • Spannweite: 23 8 m
  • Höhe: 17 3 m
  • Leergewicht: 68 t
  • Max. Abfluggewicht: 111 t
Nutzlastbucht:
  • Länge: 18 3 m
  • Breite: 5 2 m
  • Höhe: 4 0 m
  • Nutzlastkapazität : 29 5 t

Weitere Entwicklung

Seit dem Verlust der Columbia ist verbleibenden Shuttles ein Startverbot erteilt worden. Da Shuttles aber ein Großteil des Auf- und der Internationalen Raumstation ISS übernommen haben ist dieser ebenfalls gestoppt

Die Untersuchung des Columbia-Unglücks hat ergeben es innerhalb der NASA schwere technische und Mängel gibt. Momentan wird an Plänen gearbeitet der Betrieb der Shuttles sicherer gemacht werden und sie bis zum März 2005 ihren Dienst wieder aufnehmen können.

Der Nachfolger der Space Shuttles sollte X-33 (Venture Star) werden. Da die Kosten weit über dem Plan lagen wurde das im Jahre 2002 gestoppt. Über einen Nachfolger des Space kann momentan nur spekuliert werden.

Siehe auch: X-38 Raumfahrt Geschichte der Raumfahrt Hitzeschild Crew Exploration Vehicle Liste der Space Shuttle Missionen

Weblinks



Bücher zum Thema Space Shuttle

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Space_Shuttle.html">Space Shuttle </a>