Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 2. Juni 2020 

Spanische Kolonialgeschichte


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Die spanische Kolonisation der neuen Welt wurde im wesentlichen von den Konquistadoren vorangetrieben.

Prominenteste Vertreter waren Hernando Cortez der 1519 in Mexiko landete und Pizarro der in den 1531 bis 34 das südamerikanische Inkareich eroberte. Sie nahmen erst die karibischen Inseln ein und eroberten dann für die Krone das spanische Kolonialreich in Süd- und

Der Aufbau des Kolonialreiches begann mit Vertrag von Tordesillas im Jahre 1494 der die Einteilung der Welt in spanische und eine portugiesische vollzog. Die Teilungslinie ca. 370 Meilen westlich der Azoren um Globus. Alles westlich davon sollte spanisch sein östlich davon portugiesisch.




Bücher zum Thema Spanische Kolonialgeschichte

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Spanische_Kolonialgeschichte.html">Spanische Kolonialgeschichte </a>