Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 29. Mai 2020 

Spant


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Der Ausdruck Spant stammt ursprünglich aus dem Schiffbau . Es bezeichnet ein tragendes Bauteil zur des Rumpfes bei Booten Schiffen starren Luftschiffen Flugzeugen und anderen Fahrzeugen. Die Spanten sind Träger der Beplankung .

Man unterscheidet nach ihrer Ausrichtung

  • Querspanten die quer zu Rumpf und Kiel liegen und
  • Längsspanten die parallel zum Kiel oder der liegen.

Das klassische Material für Spanten im und Bootsbau ist Holz . Es wurde lange Zeit auch für verwendet. Im Bereich der Handels- und Kriegsschiffe heute Stahl . Im Flugzeugbau und bei Hochgeschwindigkeits- Katamaranen wird meistens Aluminium verwendet. Seit Ende 20. Jahrhunderts werden auch Kohlefaser-Verbundwerkstoffe verwendet.

Durch die Spantenbauweise mit Beplankung wird einer massiven Bauweise (z.B. Einbaum ) erheblich Gewicht eingespart.

Die Spantenbauweise wird heute nicht nur Fahrzeugbau eingesetzt sondern auch in der Architektur bei großen Gebäuden sowie im Modellbau z.B. für Landschaftsmodelle.



Bücher zum Thema Spant

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Spant.html">Spant </a>