Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 22. Oktober 2019 

Speedcore


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Oder: Was sie schon immer über extreme wissen wollten sich aber nie getraut haben fragen.

Inhaltsverzeichnis

Beschreibung


  • Speedcore ist eine Form des Hardcore-Technos schneller als Gabber ist und dementsprechend aggressiver. In BPM ausgedrückt ist der Übergang von Gabber Speedcore fließend zwischen 250 und 300 bpm. gibt natürlich keine Obergrenze !
  • Als Hauptbestandteil dienen verzerrte und übersteuerte garniert mit Geschrei Musikfetzen aus Horrorfilmen extrem Synthesizer-Geräuschen und kurzen melancholischen Melodien.
  • Es geht darum sich ohne Drogen einen Rausch zu versetzen bedingt durch Informationsflut und auf den Körper. Forciert durch die düstere (Tarnnetze schnelle Stroboleuchten und Schwarzlich) auf entsprechenden wirkt das Ganze wie eine Achterbahnfahrt oder "Genuß" eines Horrorfilms indem man mitspielen darf.
  • Es gibt nicht den typischen Speedcore-ler sind die Freunde Antikommerzieller Musik eher im Bereich anzusiedeln
  • Im Lifestyle ist dieser Gruppierung meist gekleidet produzieren zum Großteil selbst und legen auch auf zu finden sind selbige sehr in Ballungszentren im süd- und mitteleuropäischen Raum in Nordamerika sowie in Australien
  • Der Anteil männlicher Freunde experimentell elektronischer ist grob über den Daumen 10 :
  • Produziert wird häufig mit Fruityloops Reason aber am Häufigsten (auch aus mit sogenannten Trackern die es erlauben Samples aneinanderzureihen sodass manchmal für einen "Laien" so klingt wie der PC abgestürzt ist oder eine CD
  • Man möge mir glauben wenn ich dass es eine sehr unterhaltsame Musik ist man bis an die Grenzen des Machbaren ob nun in Sachen Geschwindigkeit Frequenzen Stimmverfremdung Melodien.
  • Trotz alledem sollte man NIE VERGESSEN; ist eine Kunstform und eine Kommunikationsplattform und Verherrlichung von Gewalt oder Darstellung politischer Meinungen. ist MUSIK.

Entstehung


  • Wie bei Hardcore/Gabber wo man sich ob es in Frankfurt Rotterdam oder NewYork ist es auch mit Speedcore
  • Es ist klar dass man im Rahmen nur nach dem ersten Auftauchen der fahnden muss denn laut Beschreibung ist Speedcore eine Variante des Oberbegriffs Hardcore
  • Die CD "New York City Speedcore" Diskographie ) war nach Meinungen Vieler verbunden dem ersten Auftauchen des Begriffs
  • Speedcore im heute gebräuchlichen Sinne gab mit Sicherheit schon vorher nur wurde es nicht so bezeichnet
  • Heutzutage ist Speedcore nur die Abgrenzung der mit Vorurteilen behafteten Gabberszene

Entwicklung


  • Ich nenne hier nur ein paar quer durch den Haufen danach kann man ein bisschen orientieren.

  • ANC Ampakill Bazooka The Berzerker BTC Cipher Dashcraft Drunken Master Elektrotot Milan Speedcore Kielce Terror Squad Inapt Low Entropie Totmacha Messias Noizefucker Qualkommando LTS GabbaFront Berlin The Freak Tachyon Vojeet Radium NH3 Hellfish The Producer Nihil Fist Kozaak Nasenbluten Fater Drow LennyDee Passenger of Shit Sampler19 Nordcore Amiga Force u.s.w. ... das deckt zumindest einen Bereich ab ... 8-D

ähnliche Musikrichtungen


Fast Gabba



  • Da heutiger Gabber weicher geworden ist Form von Newstyle Industrial Hardcore Doomcore oder Hardcore wurde der Begriff Gabba von Berlinern der für die ursprüngliche Form von Gabber soll und sich vom holländischen Stil klar "Fast Gabba" markiert deshalb den Übergang von zu Speedcore.

Frenchcore




  • Hier tritt ebenso die Kickdrum in Vordergrund aber wird diese in jener Facette Speedcore nicht verzerrt sondern bekommt einen eher treibenden Effekt; was die Sache etwas fluffiger *G*.

Terror (-core)



  • Bei Terror (selbiger Begriff existiert auch Punk/Metal-Bereich) geht es darum die "Abgefucktheit" eines zu steigern indem das Ganze dann so als wäre man in einem akustischen Massaker.

Noize (-core) /Experimental



  • Noize (kann man mit auch mit schreiben) treibt den Gedanken weiter dass die aufwühlend und chaotisch ist was eher den eines Intelligenztestes hat; weil man notgedrungen versucht Muster oder Instrumente hineinzudeuten und dahingehen wundersame ermöglicht werden.

Breakcore



  • Das ist der nichtmehr 4/4 - Dieser extrematisiert im Stile von Jungle Drum 'n' Bass und Breakbeat das zerstückeln des Rhythmus mit sehr düsteren melodischen Themen und HipHop-Gesang

Splitter (-core)



  • Tja - hier haben mal ein "Spinner" Speedcore-Vinyls von 33 RPM auf 45 gespielt (Umdrehungen pro Minute auf dem Plattenspieler) zur Folge hatte dass die Musik keinen mehr hatte aber so schnell war dass sozusagen geklungen hat wie ein zersplittertes Glasfenster; mal wieder eine Obergrenze überschritten wurde.

Deathcore/Xtremecore



  • Ich würde sagen hier kommt dann alles zusammen. Das ist für die Hardliner am Ende der Party noch nicht aus Floor (=Tanzraum) verschwunden sind und nie genug können.

Black-/Deathmetal



  • Ist zwar kein Techno weil es aus dem Punk / Metal -Bereich kommt wird aber immerwieder gern gesehen es sich vom Stil her sehr an angenähert hat (oder umgekehrt ! )

Tanzstile


  • Gibt es prinzipiell keine nur möchte die gravierensten Unterschiede klarstellen:

Im-Takt-Bleiber



  • Bis ca. 250 bpm ist es seine Beine im Takt auf den Boden vom Boden weg zu bewegen. Ab 350 es sogar schwer das ganze mit Händen Armen zu signalisieren. Es gibt Menschen die bei Gabber) Speed oder ähnliche aufputschende Drogen zu ihren kurzzeitigen Gunsten mißbrauchen das nicht gerne gesehen aber geduldet.

Freestyler/Abgänger



  • Sie schütteln ihre Haare laufen mit Faust und angespannten Armen auf der Stelle bewegen ihren Kopf auf und ab wodurch schnell mal das Realitätsempfinden verlieren kann. (sieht genial aus *grins*)

Newbies



  • Meist Schranzer oder Houser die zufälliger Weise im gleichen Haus und schon bissel was getrunken haben. Sie auf die Tanzfläche spakken dann 20 Sekunden krass rum also beim Versuch bei 400 im Takt zu bleiben um sich dann mit einem Vogelzeig abzuwenden.


Resumee


  • Eigentlich alle benutzen diese Musik zum gegen die alltäglichen Zwänge oder Ungerechtigkeiten und Abgrenzung von der Musikindustrie und ihren Gepflogenheiten sich die Stars die Charts zusammenzukaufen damit genügend Menschen diese konsumieren. Wir sagen : NEIN !

  • Ja - das Leben ist schon es ist aber alles nur SPAß und noch ein paar

Weblinks

  http://www.speedcoreboard.de  <= DIE Kommunikationsplattform  http://www.mascharecords.ch  <= Freetraxx = besonders genial  http://www.hardcoredates.com  <= naklar - Hardcore-Party-Termine  http://www.gabbafront.de  <= Berliner Leute - mit Partys MP3s und Co.  http://www.braindestruction.com  <= Partyanzeiger Freetraxx  http://www.death-to-our-enemies.tk  <= Hamburger Partytruppe  http://www.hhcradio.tk  <= freie Mixe - eher Gabber http://widerstand.org  <= auch sehr nette Sache Freetraxx Englisch  http://www.r-r-r.org  <= RestRoomRecords (eher Breakcore)  http://www.nh3core.de  <= Truppe ausm Osten  http://www.speedcore-blog.de  <= News Weblog rund um Speedcore Gabba  http://www.btt-rostock.de.vu  <= Ausm Nordosten  http://www.elektro-tot.de  <= DER Trakker-Artist der's ad Absurbum  http://www.speedcore.ca  <= jaja die Kanadier (mal was  http://www.hardcoreheads.de  <= Eher gegen langsam mit vielen  http://www.c8.com  <= Praxis Rec. - Freetraxx aber Break und Noize  http://www.noisekick.nl  <= NoiseKick - Artist mit ziemlich Zeugs  

Shopz

(z.T. mit Vorhörfunktion)



  • 'Das ist natürlich alles nur die des Eisbergs wer mal nach "Speedcore" googelt schnell feststellen dass es verdammt viele solcher gibt.'
  • Wobei die Glanzzeiten wo das noch unbekannt und neu war schon längst vorbei 8-(



Bücher zum Thema Speedcore

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Speedcore.html">Speedcore </a>