Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 11. November 2019 

Spindelapparat


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Der Spindelapparat der Kernteilungsspindel ist eine zelluläre Struktur vielen Spindelfasern. Er bildet sich während der Mitose und Meiose aus. Die Spindelfasern wiederum bestehen aus Röhren den so genannten Mikrotubuli .

Mikrotubuli sind Strukturen die aus dem Eiweiß Tubulin bestehen und für die Ausbildung des wichtig sind. Sie können stochastisch zwischen Phasen des Wachstums und des hin- und herwechseln die Zelle benutzt diese zum Beispiel bei der Ausbildung der Kernteilungsspindel. Spindelapparat bildet 2 Pole in einer Zelle von der sternförmig Mikrotubuli entspringen. Die Mikrotubuli an die Zwei-Chromatiden- Chromosomen der Zelle und spielen eine wichtige bei der Trennung der Chromatiden zu Tochterchromosomen die zu gleichen Teilen die beiden neu entstehenden Zellen aufgeteilt werden. gibt zwei Organisationstypen zu denen sich Mikrotubuli Mikrotubuli die von den Polen ausgehend bis über die Äquatorialebene hinausreichen können nennt man Mikrotubuli. Sie überlappen einander so dass es so aussieht als ob sie von Pol Pol reichten. Andere Mikrotubuli setzen an den Kinetochoren (= Proteinstrukturen die den Centromeren aufsitzen) der Chromosomen an und reichen in die Nähe der Pole oder sind den polaren Mikrotubuli assoziiert. Man nennt sie Polare Mikrotubuli entstehen durch ein an den beginnendes Wachstum Kinetochor-Mikrotubuli beginnen mit dem Wachstum Initiation des Polymerisationsprozesses) an den Kinetochoren der

In tierischen Zellen ist an jedem ein Centrosom bestehend aus einem Paar Centriolen erkennbar. In der Nähe der Centriolen die Kondensationspunkte von denen die Mikrotubuli ausgehen. meisten vor allem höheren Pflanzen fehlen Kondensationspunkte. gibt eine spezifische Bindungsstelle für Mikrotubuli am (sie kann bei Chromosomen mit "diffusem" Centromer gesamte Chromosomenoberfläche einschließen). Die Wanderung zu den beruht auf einer Interaktion zwischen den polaren den Kinetochor-Mikrotubuli. Aller Voraussicht nach werden die gezogen nicht gestoßen. Die Bewegung beruht sicher auf einem einfachen Gleitmechanismus. Während der Telophase sich die Kernspindel auf die Mikrotubuli sammeln im Bereich des Phragmoplasten von wo aus Organisation des Interphase-Cytoskeletts de novo beginnt. Die liegen in der Phragmoplastenebene in engster Nachbarschaft den Mikrofilamenten.

Weblinks



Bücher zum Thema Spindelapparat

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Spindelapparat.html">Spindelapparat </a>