Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 21. September 2019 

Spontaneität


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Mit Spontaneität (nach neuer Rechtschreibung auch in der Spontanität zulässig) wird beim Menschen eine Charakter -Eigenschaft bezeichnet die ihn häufig plötzlich agieren

Dabei folgt die Person einer Eingebung auf eine für die Umwelt oft überraschend schnelle Weise was oft mit

  • einem besonderen Maß an Intuition
  • guter Erfahrung im Umgang mit den eigenen Gefühlen (siehe unten)
  • ungewöhnlich rascher Überlegung oder Entschlusskraft oder
  • einer Art Reflex (eher bei körperlichen Ereignissen).

Spontan ist bei allen Menschen jedoch auch

  • das Entstehen von Emotionen (wenngleich durch Personen oder Situationen hervorgerufen)
  • das Aufkommen vieler Gedanken und "Eingebungen"
  • von Assoziationen und
  • manchmal auch von Erinnerungen .

Siehe auch: Denken Gefühle Lernen Überraschung



Bücher zum Thema Spontaneität

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Spontan.html">Spontaneität </a>