Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 21. Oktober 2019 

Spore


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Der Begriff Spore bezeichnet
  1. in der Biologie Fortpflanzungszellen von Algen Pilzen und Gefäßsporenpflanzen . Es gibt sowohl Sporen die aus Meiose (geschlechtlich) entstehen ( Meiospore ) wie auch Sporen die aus Mitose (ungeschlechtlich) entstehen ( Mitospore ). Sporen sind sehr widerstandsfähige Zellen sie können ihren kompletten Metabolismus einstellen und verbrauchen dann kein Wasser mehr. Zusätzlich haben sie Zellwände die eine Wasserverdunstung verhindern. Deswegen können oft sehr lange und unter sehr unwirtlichen überleben.
    Aufgrund ihrer Widerstandsfähigkeit gegen biologischen Zerfall der großen Anzahl in der sie freigesetzt findet man Sporen oft in fossilen und Ablagerungen. In der Archäologie und Paläontologie dienen sie als Indizien für Datierungen Umweltbedingungen und Klimaveränderungen .
  2. in der Zoologie bzw. Medizin eine gegen thermische chemische und andere besonders widerstandsfähige Form einer Bakterie


Falls Sie aber nach dem Singular reitereibezogenen Sporen suchten siehe bitte: Sporn



Bücher zum Thema Spore

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Spore.html">Spore </a>