Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 23. August 2019 

Sportgeschichte


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.

Sportgeschichte als Teildisziplin der Sportwissenschaft

Sportgeschichte spielte früher in der Sportlehrerausbildung wesentlich größere Rolle als heute. Heute führt eher ein Schattendasein hinter den mächtigeren anderen der Sportwissenschaft wie Bewegungslehre Trainingslehre und Sportmedizin.

Wie wichtig die Kenntnis und Erforschung Geschichte für die Entwicklung des modernen Sports der Sportwissenschaft waren zeigen sowohl Coubertin als Carl Diem. Für Coubertin waren der Olympismus die modernen Olympischen Spiele unmittelbar mit der verbunden. Auch Carl Diem suchte weit in Vergangenheit nach Vorläufern und Vorbildern der modernen (Platon Aristoteles Philostatos und andere antike Gelehrte Philosophen). Die Sportgeschichte gehört auch deshalb von an zu den wichtigsten Disziplinen der Sportwissenschaft sie sich mit dem Blick in die beschäftigt und weil sich mit dem „Wissen“ diese Vergangenheit auch die Gegenwart von Turnen Sport rechtfertigen ließen. Die Turnpioniere des 19. die den Grundstein für die Sportwissenschaft legten sich deshalb besonders um eine Erforschung der und Bewegungskultur in der griechischen Antike (Vith Beiträge zur Geschichte der Leibesübungen 1794 / Euler = Geschichte der Turnkunst 1891). Diem nicht zuletzt aus diesem Grund eine Weltgeschichte Sports (1960) mit der gewissermaßen ein kulturhistorischer geliefert werden sollte dass Bewegung Turnen Spiel Sport anthropologische Konstanten darstellen.

Die Gesamtdarstellungen zur neueren deutschen Sportgeschichte Neuendorff und Eichel sind Beispiele für ein und finalistisches Verständnis von Sportgeschichte. Neuendorffs vierbändige der neueren deutschen Leibesübung“ entstand von 1930 1932 und war einer nationalen um nicht sagen nationalsozialistischen Weltanschauung verpflichtet. Eichels „Geschichte der in Deutschland“ erschien 1965 in Ostberlin und im Sinne der marxistisch-leninistischen Ideologie geschrieben. Horst der Herausgeber des sechsbändigen Sammelwerks „Geschichte der sieht dagegen die Aufgabe der Sportgeschichte darin Vergangenheit zu erhellen um Gegenwart besser verstehen können.

Die Auffassungen über Sinn und Aufgabe Sportgeschichte sowie über ihre Themen und Vorgehensweisen auch im Zusammenhang mit der Theoriediskussion in Geschichtswissenschaft allgemein. Hier war die Entwicklung durch Abkehr vom Historismus als der im 19. beherrschenden historischen Wissenschaftstheorie gekennzeichnet. Die moderne Geschichtswissenschaft sich nicht mehr nur als historische Geschichtsschreibung auch als „historische Sozialwissenschaft“ d.h. die Ergebnisse Methoden andere Wissenschaften sollen berücksichtigt werden.




Bücher zum Thema Sportgeschichte

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Sportgeschichte.html">Sportgeschichte </a>