Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 16. September 2019 

Sprachzentrum


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Sprachzentrum (eigentlich: Sprachzentren u.a.: Broca-Zentrum Warnicke-Zentrum) Areale im Gehirn denen eine besondere Funktion bei der und -produktion zukommen.


ungefähre Position des Broca-Zentrums (rot) und Wernicke-Zentrum

Das Broca-Zentrum (in Grafik rot) ist 1861 von dem Naturforscher Paul Pierre Broca worden. Grundlage dieser Entdeckung war die Erforschung Sprachproblemen nach Schädigungen in dieser Hirnregion in der unteren Stirnhirnwindung. Es ist allem für die Sprachproduktion also der Muskelkoordination Sprechen zuständig.

Das Wernicke-Zentrum ist dagegen für die bzw. -erinnerung zuständig. Es ist benannt nach Wernicke der es bei der Erforschung der Aphasie entdeckt hat und befindet sich im (in Grafik blau).

Eine besondere Funktion bei der Spracherfassung offenbar die sogenannten Spiegelneuronen die in den genannten Arealen gehäuft

Das Sprachzentrum bildet sich im 2. in der dominanten Hirnhälfte ( Hemisphäre ) aus die sich der Händigkeit entgegengesetzt (also bei Rechtshändern die linke Hemisphäre ). Mit dem erwachsen Werden verlagert sich Sprachverarbeitung zunehmend in beide Hemisphären.

vgl. auch : Sprache



Bücher zum Thema Sprachzentrum

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Sprachzentrum.html">Sprachzentrum </a>