Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 22. September 2019 

Spremberg


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Spremberg ( sorb. Grodk) ist eine Stadt im Landkreis Spree-Neiße Bundesland Brandenburg Bundesrepublik Deutschland auch bekannt als Die Perle der Niederlausitz . Das bisher bekannte Ersterwähnungsdatum ist 1301.

Inhaltsverzeichnis

Einwohner

Die Stadt Spremberg hat 26.230 Einwohner Ortsteile sind außerdem die ehemaligen Gemeinden Graustein Luja Lieskau Schönheide Schwarze Pumpe Sellessen Terpe Türkendorf und Weskow.

Lage

Etwa 20 km südlich von Cottbus ; aus Berlin kommend über die A in Richtung Dresden bis zur A 15 in Richtung Cottbus auf A 15 bis Abfahrt Cottbus auf die B 97 in Richtung Spremberg

Geschichte

Sprembergs Geschichte ist wechselhaft: Handwerk und prägten die Wirtschaft der Stadt unterbrochen von Brand- und Kriegskatastrophen. Seit dem Mittelalter wurde in Spremberg Tuch gewebt und Zur industriellen Blütezeit um 1900 sollen etwa Tuchfabriken in Spremberg ansässig gewesen sein. Im Jahrhundert beherrschte der Braunkohlebergbau das Spremberger Revier. 1915 exponierte Spremberg zum Energiestandort: In Trattendorf das zu dieser Zeit größte Kraftwerk Europas Versorgung der Reichshauptstadt Berlin gebaut. Spremberg und Umgebung waren auch die Heimat vieler Glashütten. all den Wirtschaftszweigen ist heute die Energieerzeugung 1991 wurde die Genehmigung für die Errichtung zu dieser Zeit größten Braunkohlekraftwerkes der Welt Schwarze Pumpe erteilt. 1998 ging das Werk den Toren Sprembergs in Betrieb.

Sehenswürdigkeiten

Der Bismarckturm/Stadtpark auf dem Georgenberg wurde erbaut und am 01.04.1903 eingeweiht. Der Georgenberg eine gute Sicht auf die Stadt. Der Altstadtkern auf der Spreeinsel bietet viele interessante und architektonische Details die kaum vollzählig aufgezählt können u.a. die Kreuzkirche das Gemeindekirchenhaus das und das Kavalierhaus. Interessant auch der Bullwinkel dem letzten Burglehnhaus aus 1717/18. Sehr angenehm das kleinstädtische Flair mit seinem Charme und typischen Liebenswürdigkeit.

Personen

  • Erwin Strittmatter Schriftsteller bekannt durch Romane wie "Tinko" "Der Laden".

Kultur

Ausstellungen in der Umgebung

  • Niederlausitzer Heidemuseum Schlossbezirk 3 in 03130 Spremberg
    • Tel: 03563 602350 Fax: 03563 602353
  • Niederlausitzer Sorbisches Dorfmuseum Bloischdorf e.V. Museumsscheune in Felixsee OT Bloischdorf
    • Tel: 03563 59777 Fax: 03563 59977
  • Sorbisches Kulturzentrum Schleife Friedenstraße 65 in 02959
    • Tel: 035773 77230 Fax: 035773 77233
  • Flugplatz Welzow Flugplatz Welzow in 03119 Welzow
    • Tel: 035751 13833 Fax: 035751 20699
  • SPREE KINO Peter Gundlach Am Markt 5 03130 Spremberg
    • Tel: 03563 2432
  • Musik- und Kunstschule des Landkreises Spree-Neiße Schloßbezirk in 03130 Spremberg
    • Tel: 03563 602160

Highlights

  • Das Schloss Spremberg aus dem 11. Jahrhundert errichtet als In der Freianlage befindet sich eine Bauernhofanlage eine ständige Ausstellung informiert über Leben und des Spremberger Schriftstellers Erwin Strittmatter.
  • Die Talsperre Spremberg wurde 1965 in Betrieb genommen. Sie zur Wasserregulierung der Spree und ist heute Erholungs- und Landschaftsschutzgebiet. Die Talsperre dient zum für den Spreewald und zur Sicherung der der Braunkohlekraftwerke.

Unterkünfte

  • Hotel "Stadt Spremberg" Am Markt 5 in Spremberg
    • Tel: 03563 39630 Fax: 03563 396399
  • "Hotel am Berg" Bergstrasse 30 in 03130
    • Tel: 03563 6082-0 Fax: 03563 6082-231

Ausflugsziele in der Umgebung

  • Kraftwerk Schwarze Pumpe mit multimedialem Infocenter (6
  • Sorbisches Kulturzentrum in Schleife (13 km)
  • Rhododendron- und Azaleenpark in Kromlau (17 km)
  • Tagebau Welzow Süd (20 km)
  • Bad Muskau Fürst–Pückler–Landschaftspark (30 km)

Natur

Die Altstadt liegt in einer Auenlandschaft zwei Spreearmen auf einer Insel umgeben von bemerkenswert attraktiven Landschaft. Die Spree fließt mitten die Stadt.

Verwaltung/Politik

  • Bürgermeister ist Herr Dr. rer. nat. Klaus-Peter
  • Das Bürgermeisteramt befindet sich Am Markt 1 03130 Spremberg
    • Tel: 03563 340-100 Fax: 03563 2506 Mail:

Weblinks

Homepage der Stadt Spremberg




Bücher zum Thema Spremberg

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Spremberg.html">Spremberg </a>