Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 25. Januar 2020 

Secure Shell


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
SSH im TCP/IP-Protokollstapel
Anwendung SSH
Transport TCP
Netzwerk IP
Netzzugang Ethernet Token
Ring
FDDI ...

Secure shell oder SSH ist sowohl ein Programm als auch ein Netzwerkprotokoll mit dessen Hilfe man sich z.B. das Internet auf einem entfernten Computer einloggen und Programme ausführen kann. Die IANA hat dem Protokoll den Port 22/ TCP zugeordnet.

SSH wurde von Tatu Ylönen entwickelt. ermöglicht eine sichere authentifizierte und verschlüsselte Verbindung zwischen zwei Rechnern über ein unsicheres Netzwerk. Deswegen sollten telnet und rsh nicht mehr verwendet sondern ssh eingesetzt werden. X11 -Sitzungen und andere TCP/IP -Verbindungen können ebenfalls über diesen sicheren Kanal weitergeleitet werden.

SSH ist ursprünglich ein Unix -Programm es gibt aber inzwischen auch Portierungen andere Plattformen wie beispielsweise Microsoft Windows (PuTTY ist hier inzwischen sehr populär auch auf Unix "zurück"-entwickelt worden).

Eine neuere Version des Protokolls wurde dem Namen SSH2 herausgegeben. SSH2 zeichnet sich einen modularen Aufbau der Transport- Autorisierungs- und aus und ermöglicht im Gegensatz zu SSH1 Verwendung von verschiedenen Verschlüsselungsalgorithmen .

Die von SSH1 verwendete Integritätsprüfung weist auf die es einem Angreifer ermöglichen eine auszuspähen. Daher sollte nur noch die neue SSH2 verwendet werden.

Mit OpenSSH existiert auch eine freie Implementierung von SSH.

Eine Arbeitsgruppe der Internet Engineering Task Force (IETF) namens secsh arbeitet momentan an der Standardisierung des Protokolles.

Weblinks



Bücher zum Thema Secure Shell

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Ssh.html">Secure Shell </a>