Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 23. September 2019 

Stechpalme


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Die Stechpalme (lat.: Ilex aquifolium ) auch Hülse genannt ist der einzige Mitteleuropa heimische Vertreter der Stechpalmengewächse .

Merkmale

Die Stechpalme ist ein immer grüner ein- oder auch mehrstämmiger Strauch oder 10 bis 15 Meter hoher verzweigter Baum mit kegelförmiger Krone. Junge Zweige sind grün und dicht behaart verkahlen wenn sie älter werden. Auch die Rinde des Stamms bleibt lange grün und erst spät eine dünne schwarzgraue Borke. Die der Baumform können bis zu 50 cm und 300 Jahre alt werden.
Die Blätter sind wechselständig angeordnet und haben einen bis 15 Millimeter langen Stiel sie sind dick und fühlen sich ledrig an sind der Oberseite dunkelgrün und glänzend unterseits gelbgrün. Blattform ist elliptisch beidseitig zugespitzt; der Blattrand auf beiden Seiten mit bis zu sieben besetzt. Im Breich der Blütenstände kommen auch Blätter vor. Die Lebensdauer der Blätter beträgt drei Jahre.
Die unscheinbaren Blüten sind weiß manchmal auch rötlich etwa Millimeter groß. Sie stehen in Dolden in Achseln vorjähriger Blätter. Sie werden von Insekten vor allem von Bienen bestäubt. Die Früchte sind beerenförmige 8 bis 10 Millimeter rot glänzende Steinfrüchte. Sie enthalten vier Steinkerne.

Die Früchte sind giftig! Der Verzehr einiger kann Leibschmerzen Erbrechen oder auch Durchfall zur haben.
Die Samen werden von Amseln und Drosseln Rotkehlchen und Mönchsgrasmücken verbreitet. Den Vögeln schaden Giftstoffe der Früchte offenbar nicht.

Verbreitung und Standort

Die Stechpalme ist besonders in Gebieten milden Wintern und nicht zu trockenen Sommern Im atlantisch beeinflussten Europa sind diese Voraussetzungen Im Mittelmeerraum Südosteuropa und Nordafrika kommt die Stechpalme nur in Hochlagen entsprechendem Klima vor. In Mitteleuropa im Flachland und im Alpenvorland bis 1800 Meter aufsteigend. Bevorzugt wächst Stechpalme auf nährstoffreichen und kalkarmen lockeren oder steinigen Lehmböden . In Mischwäldern wächst die Strauchform da sie viel verträgt. Die Stechpalme bildet auch Wurzelsprosse und deshalb oft in großen Beständen.
In Deutschland werden Stechpalmen gerne in und Parks angepflanzt. Neben der Wildform sind Kulturformen im Handel unter anderem mit anderer und anderen Blattfarben.

Brauchtum

In England und USA werden Stechpalmenzweige gerne als Weihnachtsschmuck benutzt sich Blätter und Früchte auch in warmen lange an den Zweigen halten.



Bücher zum Thema Stechpalme

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Stechpalme.html">Stechpalme </a>