Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 23. August 2019 

Stefan Aust


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Stefan Aust (* 1. Juli 1946 in Stade ) ist Chefredakteur des Nachrichten-Magazins DER SPIEGEL .

Von 1966 - 1969 war Aust Redakteur bei der Zeitung Konkret und war seit 1970 Mitarbeiter des Norddeutschen Rundfunks NDR von 1972 - 1986 für das Fernsehmagazin Panorama (Fernsehen) . Ab Mai 1988 übernahm Aust die des Chefredakteurs für die Fernsehausgabe SPIEGEL TV .

Zum Chefredakteur des Nachrichten-Magazins DER SPIEGEL wurde Aust am 16. Dezember 1994 schied daher aus der Chefredaktion von SPIEGEL aus. Seit Juli 1995 ist Aust auch Geschäftsführer der SPIEGEL TV GmbH.

Aust hat als Autor verschiedener Film- Fernsehdokumentationen gewirkt.

  • 1976 Tod in Stammheim - der Weg der Ulrike Meinhof
  • 1980 Der Kandidat
  • 1983 Sag Nein
  • 1983 Krieg und Frieden
  • 1986 Drehbuch zum Film Stammheim (Regie: Reinhard Hauff ). Ausgezeichnet mit dem " Goldenen Bären " auf den Filmfestspielen Berlin

Ab 1980 hat Aust verschiedene Bücher meist politischen Themen verfasst

  • 1980 Kennwort 100 Blumen - Verwicklung Verfassungsschutzes in den Mordfall Ulrich Schmücker
  • 1981 Brokdorf
  • 1981 Hausbesetzer
  • 1983 Der Baader-Meinhof-Komplex
  • 1988 Mauss - ein deutscher Agent
  • 1989 Der Pirat
  • 2002 Der Lockvogel

Weblinks



Bücher zum Thema Stefan Aust

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Stefan_Aust.html">Stefan Aust </a>