Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 16. Dezember 2019 

Steigbügel (Anatomie)


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Der Steigbügel (lat. stapes ) ist ein Knöchelchen im Mittelohr das an der Weiterleitung des Schalls vom Trommelfell zum Innenohr beteiligt ist. Es trägt seinen Namen seiner Form und stellt eine akustische Verbindung dem mit ihm gelenkig verbundenen Amboss und der Hörschnecke her. Die so genannte Fußplatte des berührt mit ihrer Fläche das ovale Fenster Hörschnecke und überträgt die Schwingungen auf die im Inneren der Schnecke.

Der Steigbügel ist von der Luft Paukenhöhle umgeben und wird durch Muskeln an Platz gehalten. Diese Muskeln können durch Anspannung Beweglichkeit des Knöchelchens beeinflussen. Dieser Reflex kann hohe Lautstärken ausgelöst werden und dämpft den der zum Innenohr gelangt.




Bücher zum Thema Steigbügel (Anatomie)

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Steigb%FCgel_(Anatomie).html">Steigbügel (Anatomie) </a>