Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 19. August 2019 

Stephanie von Monaco


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Stéphanie Marie Elisabeth Grimaldi (* 1. Februar 1965 ) ist das jüngste der drei Kinder Fürst Rainier III von Monaco und Gracia Patricia von Monaco . Stephanie wuchs in Monaco auf ihr legte sie an einer staatlichen Schule in ab. Sie begann eine Ausbildung zur Modedesignerin sie aber vorzeitig abbrach um als Assistentin Dior und später als Fotomodell zu arbeiten.

Am 14. September 1982 saß sie zusammen mit ihrer Mutter Auto als diese auf einer Bergstraße zwischen Turbie und Monaco tödlich verunglückte. Sie überlebte den Unfall schweren Verletzungen insbesondere der Halswirbelsäule. Die Tatsache sie durch über die Fahrerseite aus dem zerstörten Auto geborgen wurde führte schon bald Gerüchten dass die damals 17-jährige am Steuer hätte. Das Fahrzeug soll allerdings auf der also Beifahrer- seite gelegen haben so dass nicht von dort aus an sie herankommen

Im Sommer 1986 veröffentlichte Stephanie ihre LP mit dem Titel "Irresistible" die die Top 10 erreichte. Noch im selben Jahr sie in Monaco ein Cafe und einen in der Rue Grimaldi.

1990 heiratete sie ihren damaligen Leibwächter Daniel Aus dieser Ehe stammen Sohn Louis Robert und Tochter Pauline Grace Maguy. 1996 wurde die Ehe geschieden. Anlass war Paparazzi -Video das Ducruet beim Beischlaf mit einer zeigte.

1998 wurde die Tochter Camille Marie Kelly Vater der unehelichen Tochter ist der Fischhändler Gottlieb.

Danach ging Prinzessin Stephanie Verbindungen mit Zirkusdirektor Franco Knie sowie einem Palastkellner und ein.

Im September 2003 heiratete sie den Artisten Adans Lopez



Bücher zum Thema Stephanie von Monaco

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Stephanie_von_Monaco.html">Stephanie von Monaco </a>