Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 23. Juli 2019 

Steppenzebra



Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Steppenzebra

Steppenzebras (Equus burchelli)

Systematik
Unterklasse : Höhere Säugetiere (Eutheria)
Überordnung : Laurasiatheria
Ordnung : Unpaarhufer (Perissodactyla)
Familie : Pferde (Equidae)
Gattung : Equus
Art: Steppenzebra ( Equus burchellii )

Das Steppenzebra ( Equus burchellii ) auch Burchellzebra oder Pferdezebra genannt ist eine Art aus der Familie der Pferde (Equidae) und gehört zur Ordnung der Unpaarhufer (Perissodactyla).

Es lebt in den Steppengebiete vom Sudan und Südäthiopien bis nach Süd- und Südwestafrika. Es in mehreren Unterarten vor von denen das Quagga bereits seit 1883 und das Burchell-Zebra 1910 ausgestorben ist. Aufgrund der Jagd nach und Häuten sowie der Zersiedlung ihres Lebensraumes den Menschen sind Steppenzebras jedoch heute weit als sie einst waren. In Reservaten sind jedoch noch häufig zu sehen. Das Steppenzebra von allen drei Zebraarten die am häufigsten vorkommende. Es kann in folgenden Wildschutzgebieten sehen: Hluhluwe / Umfolozi Krügerpark Pilanberg Etoscha Chobe Hwange Kafue Südluangwa Ruaha Tsavo Ngorongoro Serengeti Samburu Nairobi .

Das Steppenzebra zeichnet sich im Vergleich anderen Arten wie dem Grevyzebra und dem Bergzebra durch kürzere Ohren und breite pferdeartige aus. Die Färbung der Steppenzebrarassen ist örtlich auch individuell außerordentlich verschieden die Keulenzeichnung aber immer weit auf die Körperseiten hinaus. Je lokaler Rasse unterscheidet sich die Farbe der von lackschwarz bis dunkelrotbraun die helle Grundfarbe klarweiß bis rötlichbraun. Dabei zeichnet sich das durch "Schattenstreifen" aus die manchmal die weißen überlagern. Dabei setzen sich die Streifen auf Bauch fort. Eine schwarz-weiße Mähne erstreckt sich Scheitel bis zum Widerrist.

Die Unterarten des Steppenzebras sind:

  • Quagga seit 1883 ausgestorben. Es handelte sich ein hellbeiniges dunkles Tier mit mittelbrauner Grundfarbe. der Kopf und Hals war bis zum gestreift.
  • Burchell-Zebra seit 1910 ausgestorben.
  • Böhm- oder Grant-Zebra (E. q. boehmi)
  • Chapman-Zebra (E. q. champami)

Steppenzebras haben relativ kurze Beine und eine Widerristhöhe von 1 40 Meter. Sie etwa 2 3 Meter lang und wiegen 230 kg. Bei der Geburt wiegt ein Fohlen ca. 30 kg.

Steppenzebras sind sehr soziale Tiere und normalerweise in kleinen Familiengruppen die aus einem Hengst einer bis zu mehreren Stuten sowie Nachwuchs bestehen. Die Gruppengröße ist dabei abhängig der Qualität des Lebensraumes. Je schlechter die desto geringer die Herdengröße. Zeitweilig leben die in größeren Herden zusammen sowohl mit anderen als auch völlig verschiedenen Gattungen wie beispielsweise Gnus.

Steppenzebras bevorzugen zwar kurzes Gras zum sind darauf jedoch nicht angewiesen. Sie haben einen sehr weitreichenden Lebensraum. Sie sind deswegen in stärker bewaldeten Gegenden zu finden und auch häufig die erste grasfressende Art die einer grasbewachsenen Region auftaucht. Erst nachdem die das lange Gras abgefressen und niedergetrampelt haben Gnus und Gazellen. Trotzdem bevorzugen nachts auch Steppenzebras ein Aufenthalt auf offenen Flächen. Als vor Jägern hält mindestens ein Tier immer




Bücher zum Thema Steppenzebra

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Steppenzebra.html">Steppenzebra </a>