Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 23. September 2019 

Stickoxide


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Stickoxide oder Stickstoffoxide ist eine Sammelbezeichnung für die gasförmigen Oxide des Stickstoffs . Sie werden auch nitrose Gase genannt und dann mit NO x abgekürzt da es auf Grund der Oxidationsstufen des Stickstoffs mehrere Stickstoff-Sauerstoff-Verbindungen gibt.

Die wichtigsten sind: NO ( Stickstoffmonoxid ) NO 2 ( Stickstoffdioxid ) N 2 O (Distickstoffmonoxid oder Lachgas ) N 2 O 3 (Distickstofftrioxid) N 2 O 4 (Distickstofftetraoxid) und N 2 O 5 (Distickstoffpentaoxid).

Nitrose Gase sind Zellgifte und umweltschädlich. entstehen im Alltag bei Verbrennungen über 1500°C vor allem wenn Sauerstoff im Überfluss vorliegt zum Beispiel bei im Automotor oder in der Ölheizung. Durch Einstellungen lässt sich der Anteil der Stickoxide den Abgasen vermindern.

Stickoxide wirken oxidierend und können als Oxidationsmittel eingesetzt werden (teilweise Verwendung in der 2 NO + C --> N 2 + CO 2

N 2 O wird auch Lachgas genannt; es wurde früher als Narkosemittel verwendet. Der Treibhauseffekt von N 2 O ist 150-mal stärker als der von 2 .

Stickstoffmonoxid tritt im menschlichen Körper als auf und findet in der Behandlung u.a. Angina pectoris Anwendung.



Bücher zum Thema Stickoxide

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Stickoxid.html">Stickoxide </a>