Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 17. Februar 2020 

Stintfische


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Die Familie der Stintfische (Osmeridae) umfasst mehrere Gattungen und Arten lachsartiger Fische.

Viele Stinte leben teils im Süßwasser im Salzwasser und unternehmen zum Laichen lange entlang der Küsten oder stromaufwärts in die in großen Schwärmen. Zu dieser Zeit (meist Frühjahr) können sie leicht gefangen werden nicht mit Netzen sondern - wie in Grönland oder früher in der Elbe - sogar mit Waschkörben. Nach dem kommt es vielfach zu Massensterben. Der Besitz Fettflosse lässt die Verwandtschaft zu den Lachsen erkennen.

Charakteristisch für viele Arten ist der Geruch nach Gurken den frisch gefangene Stinte

  • Gattung Osmerus (Stint)
  • Gattung Mallotus
    • Mallotus villosus (Art)
  • Gattung Allosmerus
    • Allosmerus elongatus (Art)
  • Gattung Hypomesus
    • Hypomesus olidus (Pallas 1811) (Art)
    • Hypomesus pretiosus (Art)
    • Hypomesus transpacificus (Art)
  • Gattung Spirinchus
    • Spirinchus thaleichthys (Art)
    • Spirinchus starksi (Art)
  • Gattung Thaleichthys
    • Thaleichthys pacificus (Art)

Siehe auch: Systematik der Knochenfische



Bücher zum Thema Stintfische

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Stintfische.html">Stintfische </a>