Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 8. Juli 2020 

Stop-Motion


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Stop-Motion ist eine Filmtechnik mit der unbeweglichen Dingen Leben eingehaucht kann. Sie kommt bei Animationsfilmen ( Trickfilm ) aber auch als Spezialeffekt bei traditionellen Spielfilmen vor.

Für Stop-Motion werden dafür Gegenstände animiert indem sie für jedes neue Bild nur geringfügig verändert werden. Diese Technik findet seit den Anfängen des Films Verwendung (z. B. King Kong ) und wurde im Laufe der Jahre perfektioniert. Bekannte Stop-Motion-Filme der letzten Jahre sind Burtons neuzeitliches Nightmare before Christmas sowie Wallace und Gromit und Chicken Run .

Siehe auch


Weblinks



Bücher zum Thema Stop-Motion

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Stop_Motion.html">Stop-Motion </a>