Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 16. Juli 2019 

Strömungsmaschine


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Eine Strömungsmaschine ist jede Fluidenergiemaschine die kontinuierlich arbeitet also einen statischen zwischen Ein- und Auslauf aufbaut. Sie unterscheidet insofern von der Kolbenmaschine bei der sich dieser Druckunterschied periodisch Strömungsmaschinen sind in der Regel Turbomaschinen.

Einteilung der Strömungsmaschinen in Arten und

Maschinenart→


Gruppe↓
Arbeitsmaschinen
Kombinationen von
Kraft- und Arbeitsmaschinen
Kraftmaschinen
Gehäuselose Strömungsmaschinen

Propeller
 
 
Windräder
 

Hydraulische Strömungsmaschinen
 
(≈inkompressibel)
 

Kreiselpumpen
 

Föttinger-Wandler und -Kupplungen
(hydrodynamische Getriebe)
 
oder

Pumpen-Turbinen
(In Pumpspeicherwerken)
 

Wasserturbinen

Ventilatoren
 

Thermische Strömungsmaschinen
 
(kompressibel)
 

Verdichter

(Gasturbinen)  
(Eingang der G.T. besteht aus einem Verdichter)
 

Dampfturbinen
 
Gasturbinen
 




Bücher zum Thema Strömungsmaschine

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Str%F6mungsmaschine.html">Strömungsmaschine </a>